Firmenlink

ESET

 

Gerücht: Kommt ein Günstig-iPhone im März?

Apple soll im Februar die Massenproduktion für einen Nachfolger des Einsteiger-iPhones SE starten. Es könnte ab März verfügbar sein.

von Claudia Maag 23.01.2020

Wie «Bloomberg» berichtet (Englisch), soll im März ein neues Budget-iPhone kommen. Bloomberg will aus Apples Lieferkette erfahren haben, dass die Produktion des neuen iPhone im Februar anlaufen soll. Apple werde das neue Günstig-iPhone dann im März offiziell vorstellen. 

Gerüchten zufolge könnte das neue Billig-iPhone ähnlich wie das iPhone 8 aussehen (hier gehts zu unserem Test), ein 4,7-Zoll-LCD-Display und dickere obere und untere Einfassungen haben. Statt Face-ID soll eine Touch-ID-Home-Taste verbaut werden. Wie «Macrumors» schreibt (Englisch), werde es mit dem modernen A-13-Chip und mit 3 GB RAM ausgestatten sein. 

Das iPhone wird das erste wirklich preiswerte iPhone sein, seit Apple das iPhone SE eingeführt hat. Zum Zeitpunkt des PCtipp-Tests im April 2016 war das iPhone SE ab Fr. 479.– erhältlich.

Darum wird das aktuell diskutierte Gerät einigen Gerüchten nach als iPhone SE 2 bezeichnet. Andernorts wird es iPhone 9 genannt.

Und so soll das iPhone SE 2 alias iPhone 9 mit 360-Grad-Video laut igeeksblog.com aussehen:

Wird der Nachfolger des iPhone SE so aussehen? Wird der Nachfolger des iPhone SE so aussehen? Zoom© igeeksblog.com

Ob das Billig-iPhone wirklich kommt, ist derzeit unklar. Apple hat gegenüber «Bloomberg» einen offiziellen Kommentar abgelehnt.


    Kommentare

    • blaurot 23.01.2020, 20.16 Uhr

      Wir freuen uns schon heute auf dieses Gerät. Wenn es nicht kommt, müssen wir uns auf Android besinnen. Leider fehlen im iPhone Sortiment preisgünstige Geräte, die nicht "Alles" können müssen uind trotzdem Freude bereiten. Also: cross fingers.

    • karnickel 25.01.2020, 09.29 Uhr

      @blaurot Das sehe ich genauso. Damit würde sich Apple ein riesiges Käufersegment zurückholen. Und viele die schon ein SE haben sind ja vielleicht inzwischen reif für einen Wechsel.

    • Klaus Zellweger 25.01.2020, 14.54 Uhr

      Leider fehlen im iPhone Sortiment preisgünstige Geräte, die nicht "Alles" können müssen uind trotzdem Freude bereiten. Dieser Wunsch wird wohl nicht in Erfüllung gehen. Apple entwickelt keine «preisgünstigen Geräte». Sie entwickeln ausschliesslich Spitzenmodelle, die dann mit den Jahren günstiger werden, weil die Technik nicht mehr ganz taufrisch ist. Das finde ich wesentlich sympathischer, als bei nahezu allen anderen Herstellern: Da wird ein Gerät bewusst verstümmelt und gekürzt, damit [...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.