Firmenlink

ESET

 

Hardware-Regen am Microsoft-Event: direkter Angriff auf Apple

Die Kreativ-Community wartet seit Jahren auf ein MacBook-Pro-Update. Gestern lancierte Microsoft einen All-in-One – und noch viel mehr!

von Mark Schröder ,Florian Bodoky 27.10.2016

Microsoft will mit neuen Computern und Peripheriegeräten zumindest die Kreativ-Community für sich gewinnen. Mit den Devices und dem «Creators Update» für Windows 10 dürfte CEO Satya Nadella aber noch ein weiteres Ziel verfolgen: Die 3D-Technologie von HoloLens für die breite Masse der Benutzer attraktiv zu machen. Passend dazu haben diverse Hardware-Partner eigene Datenbrillen für die virtuelle Realität angekündigt.

Der All-in-One Surface Studio soll für die Kreativ-Community zugeschnitten sein Der All-in-One Surface Studio soll für die Kreativ-Community zugeschnitten sein Zoom© Microsoft

Bis anhin war die Kreativ-Community fest in der Hand von Apple. Der Konzern will an einem Anlass am heutigen Donnerstag neue Hardware für Power-User zeigen. Erwartet wird ein runderneuertes MacBook Pro. Die letzte grosse Aktualisierung (Retina-Display) hatte die Produktreihe vor fast fünf Jahren erfahren. Der hochauflösende Bildschirm dürfte noch eine Idee des früheren Apple-Chefs Steve Jobs gewesen sein, der vor fünf Jahren verstarb.

Nächste Seite: Der neue All-in-One-PC von Microsoft

Seite 1 von 3
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.