Huawei präsentiert Sportuhr Watch GT

Die Smartwatch kommt mit eigenem OS und soll so bis zu zwei Wochen Laufzeit erreichen können.

von Christopher Bertele 17.10.2018

Neben den neuen Mate-20-Geräten hat Huawei auch neue Wearables vorgestellt, unter anderem die Watch GT. Das Leid aller Nutzer von Smartwatches mit dem Google-Betriebssystem ist die miserable Akkulaufzeit. Deshalb setzt Huawei bei seiner neuen Smartwatch Watch GT auf eine Eigenentwicklung und verspricht eine Laufzeit von bis zu zwei Wochen.

Huawei setzt bei seiner Smartwatch Watch GT auf eine Eigenentwicklung Huawei setzt bei seiner Smartwatch Watch GT auf eine Eigenentwicklung Zoom© Huawei

Trotzdem sollen die Nutzer auf keines der gängigen Smartwatch-Features verzichten müssen. An Bord sind ein barometrischer Höhenmesser, ein optischer Pulsmesser, GPS, ein Umgebungslichtsensor zur Anpassung der Bildschirmhelligkeit des OLED-Displays und ein 6-Achsen-Beschleunigungssensor.

Im Inneren arbeiten ein ARM-Cortex-M4-Prozessor und ein 420-mAh-Akku. Die Uhr soll sich unter anderem für die Sportarten Walken, Joggen, Schwimmen, Velofahren und Klettern eignen. Das Gehäuse aus Keramik und Edelstahl ist wasserdicht. Zur Wahl stehen ein schwarzes Sportarmband aus Silikon und ein Lederarmband. 

Die Watch GT ist ab Ende Oktober 2018 zum Preis von 199 Franken in der Sportausführung und 229 Franken in der Fashion-Version mit Lederarmband und silbernem Gehäuse erhältlich. Vorbesteller des Mate 20 Pro erhalten die Smartwatch kostenlos. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.