Firmenlink

ESET

 

Huawei: Watch GT 2 vorgestellt

Am Donnerstag hat Huawei nebst dem Mate 30 auch die nächste Generation seiner Smartwatch mit 3D-Glas und besserer Akkulaufzeit lanciert.

von Claudia Maag 20.09.2019 (Letztes Update: 20.09.2019)
Huawei Watch GT 2 Huawei Watch GT 2 Zoom© Huawei

Die Watch GT 2 ist die erste Smartwatch des chinesischen Herstellers mit einem All-in-One-3D-Glasbildschirm. Sie wird in zwei Grössen (42-Millimeter- und 46-Millimeter-Gehäuse) angeboten. Angetrieben wird die smarte Uhr von einem Kirin-A1-Prozessor. Die 46-mm-Serie ist mit einem 1,39-Zoll-Amoled-Display mit Präzisions-Touchscreen ausgestattet und bietet eine Auflösung von 454 × 454 Pixeln, einen breiteren Farbraum sowie ein dünnes Design, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Sportuhr ist auch im klassischen Design verfügbar. Das gebogene Zifferblatt der 42-mm-Serie ist nur 9,4 Millimeter dünn und wird von einem Metallrahmen eingefasst.

Das gebogene Zifferblatt der 42-mm-Serie ist nur 9,4 Millimeter dünn Das gebogene Zifferblatt der 42-mm-Serie ist nur 9,4 Millimeter dünn Zoom© Huawei

Des Weiteren kommt der Nachfolger der Watch GT (unser Test) mit 15 Sportmodi, darunter Triathlon, Klettern, Wandern, Rudergerät und Schwimmbad. Wie Huawei in einer Mitteilung schreibt, bietet die Smartwatch eine gezielte Datenanalyse vor dem Training für verschiedene Sportarten, Datenaufzeichnungsanalysen während des Trainings und anschliessende Beratung. Die Gesundheits- und Fitnessüberwachungs-Funktionen wurden generell überarbeitet und verbessert.

Beispielsweise bietet die Watch GT 2 nun eine Herzfrequenzüberwachung und hilft Nutzern bei der Überwachung z.B. von Herzinsuffizienz. Im Sportmodus wird der Benutzer laut Hersteller benachrichtigt, wenn seine Herzfrequenz über 100 S/min liegt oder für länger als 10 Minuten unter 50 bpm fällt.

Akku, Bluetooth-Anrufe und Musiksteuerung

Die Laufzeit des Vorgängers befanden wir in unserem Test bereits als top – sie betrug zwei Wochen. Offenbar bleibt dies entweder gleich oder ist sogar noch besser geworden, wie der Hersteller behauptet. Zumindest für das 46-mm-Modell ist in der Mitteilung die Rede von bis zu zwei Wochen, dies bei Nutzung der intelligenten Herzfrequenzmessung, mit Anrufbenachrichtigungen und einer wöchentlichen Nutzung von bis zu 30 Minuten Bluetooth-Anrufen, 30 Minuten Musikwiedergabe, bis zu 90 Minuten Training und Nutzung des Schlafmodus.

Laut Hersteller soll das 42-mm-Modell im klassischen Modus bis zu einer Woche durchhalten. Bei beiden Modellen wurde die Batterielaufzeit im GPS-getrackten Sportmodus verbessert: beim 46-mm-Modell auf bis zu 30 Stunden, beim 42-mm-Modell auf bis zu 15 Stunden.

Beim 46-mm-Modell beträgt die Akkulaufzeit im GPS-Sport-Modus bis zu 30 Stunden Beim 46-mm-Modell beträgt die Akkulaufzeit im GPS-Sport-Modus bis zu 30 Stunden Zoom© Huawei

Wie oben bereits angeklungen, hat das Wearable von Huawei eine Bluetooth-Anruf-Funktion und ermöglicht nun Musikwiedergabe. Im Test des Vorgängers hatten wir die fragile Bluetooth-Verbindung und das Fehlen einer Musiksteuerung bemängelt und sind gespannt auf die neuen Funktionen.

Preis und Verfügbarkeit

Die Huawei Watch GT wird ab Mitte Oktober verfügbar sein. Preise für die Schweiz sind derzeit noch nicht bekannt. Gemäss Mitteilung wird das 42-mm-Modell ab 199 Euro (UVP) und die 47-mm-Variante zu einem Preis von 229 bis 279 Euro erhältlich sein.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.