Huawei zeigt das Nova 4

In China hat Huawei das Nova 4 vorgestellt, das erstmals ein Display mit einem kleinen Loch für die 25-Megapixel-Frontcam hat. Das Smartphone könnte auch in die Schweiz kommen.

von Boris Boden 18.12.2018

Beim Versuch, die Front eines Smartphones möglichst komplett für das Display zu nutzen, gibt es nach der «Notch» und dem Slider eine neue Variante, die Samsung vergangene Woche erstmals beim A8s gezeigt hat: Auch beim jetzt präsentierten Huawei Nova 4 ist die Frontkamera, die stolze 25 Megapixel Auflösung hat, links oben mit einem kleinen runden Loch in das 6,4-Zoll-IPS-Display eingelassen.

Beim Huawei Nova 4 ist die Frontkamera, die stolze 25 Megapixel Auflösung hat, links oben mit einem kleinen runden Loch in das 6,4-Zoll-IPS-Display eingelassen Beim Huawei Nova 4 ist die Frontkamera, die stolze 25 Megapixel Auflösung hat, links oben mit einem kleinen runden Loch in das 6,4-Zoll-IPS-Display eingelassen Zoom© Huawei

Die weitere Ausstattung umfasst eine rückwärtige Kamera mit drei Linsen mit 48, 16 und 2 Megapixel, einen Kirin 970 Prozessor, einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, 128 GB Datenspeicher und 8 GB RAM. Der Akku hat eine Kapazität von 3750 mAh.

Das Nova 4 wurde zunächst für den chinesischen Markt angekündigt, das Gerät könnte aber auch in die Schweiz kommen. Es kostet in der Heimat umgerechnet 490 Franken, dort gibt es auch noch eine einfachere Version mit 20-Megapixel-Hauptkamera.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.