Firmenlink

ESET

 

Intel bringt Octacore-Prozessoren für Notebooks

Intel macht seine Achtkern-Prozessoren fit für den mobilen Einsatz im Notebook. Die neuen Chipsets sind vor allem für Gamer und Kreativschaffende interessant.

von Stefan Bordel 24.04.2019

Starke Hardware für High-End-Laptops: Nachdem AMD vor rund zwei Wochen mit seinen Ryzen-Pro-Modellen neue Notebook-Prozessoren vorgestellt hatte, folgt nun Intel mit aufgefrischten mobilen Chipsets. Die unter dem Codenamen Coffee Lake Refresh H gelisteten Prozessoren verfügen über bis zu acht Kerne und laufen mit maximal 45 Watt. Intel hat die neuen Modelle für den Einsatz in Gaming-Notebooks oder mobilen Workstations für Grafiker konzipiert.

Acht Kerne und 16 Threads für Notebooks

Das neue Flaggschiff von Intels Notebook-Prozessoren stellt der Core-i9-9980HK dar. Acht Rechenkerne, 16 Threads und 16 Megabyte L3-Cache sollen im Zusammenspiel mit maximal 5 GHz Taktung für reichlich Leistung sorgen. Das K-Suffix bei der Modellbezeichnung bescheinigt zudem, dass sich das Modell übertakten lässt, um noch mehr Performance he­r­auszu­kit­zeln. Der darunter positionierte Core-i9-9880H verfügt ebenfalls über acht Kerne, 16 Threads und 16 Megabyte L3-Cache. Allerdings fällt hier die Taktung mit maximal 4,8 GHz etwas niedriger aus.

Neben den neuen Achtkern-Prozessoren haben die US-Amerikaner auch ihr Sortiment an mobilen Sechs- und Vierkern-Chipsets der Core-i7- und -i5-Reihe überarbeitet.

Erste Geräte mit den neuen Chipsets sollen von Hardware-Partnern ab sofort am Markt starten. Hierzu zählen Notebooks von OEMs wie Acer, ASUS, Dell, HP, Lenovo und MSI. Aufgrund der für mobile Geräte recht hohen TDP von 45 Watt werden die mobilen Achtkernprozessoren von Intel nur in grossen Notebook-Modellen ab 15,6 Zoll vorzufinden sein.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.