Firmenlink

ESET

 

Lenovo lanciert ThinkPad X1 Extreme

Lenovo erweitert sein Portfolio um ein Vorzeigegerät. Das ThinkPad X1 Extreme kommt mit 4K-Display, bis zu 2 TB SSD-Speicher und Schnellladefunktion.

von Alexandra Lindner 03.09.2018

Neue Hardware ist im Anmarsch: Lenovo präsentiert auf der IFA in Berlin mit dem ThinkPad X1 Extreme ein neues High-End-Notebook mit zahlreichen Features an Bord. Hierzu zählen ein brillantes 4K-Display samt Touch-Unterstützung und zugehörigem Stylus sowie performantem Sechskernprozessoren von Intel.

Neues Vorzeigemodell von Lenovo: ThinkPad X1 Extreme Neues Vorzeigemodell von Lenovo: ThinkPad X1 Extreme Zoom© Lenovo

Der Bildschirm des X1 Extreme misst 15,6 Zoll und verfügt über eine 4K-Auflösung (3840 × 2160 Pixel). Alternativ ist auch ein mattes Full-HD-Panel mit 1920 × 1080 Pixel erhältlich. Zur besseren Bedienung der Touch-Version bietet der Hersteller optional den Bedienstift Lenovo Pen Pro an.

Bei der CPU setzt der Hersteller auf Chipsets vom Typ Intel Core i7-8850H der achten Generation mit sechs Kernen und einem Maximaltakt von 4,30 GHz. Im Inneren des X1 Extreme sorgt eine dedizierte Nvidia Geforce 1050 Ti mit 4 GB Speicher für die grafische Darstellung. Beim Speicher kann sich der Nutzer zwischen mehreren Optionen entscheiden. Der Arbeitsspeicher kann auf bis zu 64 GB DDR4 RAM aufgestockt werden. Auch der SSD-Speicher kann auf Wunsch bis zu 2 TB fassen. Wobei in diesem Fall dann zwei jeweils 1 TB grosse M.2 PCIe SSDs verbaut werden, die auf Wunsch im Verbund als Raid 0/1 arbeiten.

Wird die Kamera nicht verwendet, lässt sie sich für mehr Privatsphäre mittels ThinkShutter verdecken Wird die Kamera nicht verwendet, lässt sie sich für mehr Privatsphäre mittels ThinkShutter verdecken Zoom© Lenovo

An Anschlüssen bietet das X1 Extreme: 2 × USB 3.1, 2 × Thunderbolt 3 USB Typ C, 1 × SD-Kartenleser, 1 × HDMI 2.0 sowie 1 × Kopfhöreranschluss. Hinzu kommen WLAN ac und Bluetooth 5.0.

Optionale IR-Kamera für Windows-Hello-Anmeldung

Darüber hinaus verfügt das neue X1 über einen Fingerabdrucksensor sowie eine integrierte Webcam (inkl. ThinkShutter-Kameraabdeckung) mit einer Auflösung von 720 Pixeln oder wahlweise einer Infrarotkamera. Letztere erlaubt eine Anmeldung via Windows Hello per IR-Gesichtserkennung. Zudem ist Windows 10 Pro ab Werk auf dem Gerät installiert. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller bis zu 15 Stunden, dank der Schnellladefunktion lässt sich die 80-Wattstunden-Batterie in einer Stunde auf bis zu 80 Prozent laden.

Derzeit ist das Gerät ab 2079 US-Dollar verfügbar. Der Schweiz-Release dürfte Mitte September erfolgen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.