PCtipp-Guide: alles über 5G

von Daniel Bader 23.05.2019

Anwendungsbereiche von 5G

Frage: Ist 5G in erster Linie für Handys oder andere Produkte für Endanwender, zum Beispiel fürs HD-Gaming gemacht worden?

Antwort: Nein. Der wichtigste Nutzer für 5G und zugleich grösster Profiteur ist die Industrie oder besser gesagt Industrie 4.0. Hier gibt es zwei zentrale Anwendungen, die sich geradezu aufdrängen. Zum einen autonomes Fahren, also das Fahren ohne Fahrer. Aufgrund der leistungsfähigen 5G-Technologie wird das Auto ohne Unterbrechung quasi mit einer Unmenge an Daten versorgt, die in Echtzeit verarbeitet und quasi auf die Strasse gebracht werden muss, um das autonome Fahren mit all seinen Konsequenzen (Sicherheit, Wegplanung, Zeitmanagement, Leitsysteme, Datenaustausch zwischen Ampelsystemen usw.) überhaupt erst zu ermöglichen.

Die Pyramide: Anwendungen, die auf 5G fussen Die Pyramide: Anwendungen, die auf 5G fussen Zoom© Cablelabs

Aufgrund der massiven Vernetzung und möglichen Datentempos lassen sich auch Robotersysteme, Industriewerkzeuge sowie auch die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine effizient gestalten sprich weiter automatisieren, da Daten in Echtzeit gesendet und verarbeitet werden. Voraussetzung hierbei ist allerdings, dass nachgeschaltete Systeme genug Leistung bieten, um die Daten auch in Echtzeit zu verarbeiten und verteilen.

5G-Anwendungen sind vielfältig 5G-Anwendungen sind vielfältig Zoom© satzentrale

Und Endanwender? Natürlich profitieren auch Endanwender von der 5G-Technologie. So lässt sich mit einem Tempo von bereits 2 Gigabit pro Sekunde ein kompletter Film in 4K-Qualität in 1 bis 2 Minuten herunterladen. Bereits mit diesen Datenraten wäre der Film doppelt so schnell auf dem Datenträger wie bei 4G+ (max. 1'000 Mbit/s). Die Frage, die allerdings hier gestellt werden muss: Lohnt es sich überhaupt noch, einen HD-Film direkt auf das Handy zu speichern, da in Zeiten von Flatrates das Streamen von Musik, Videos usw. doch oft ausreicht. Und genau für dieses Streaming-Szenario ist ein derart hohes Download-Tempo eben nicht das Mass aller Dinge. Vielmehr zählen hier Merkmale wie eine unterbrechungsfreie Netzabdeckung, und die wiederum lässt sich bereits mit der heutigen Funktechnologie erreichen.  

Weitere mögliche 5G-Anwendungen, speziell für Anwender, könnten aus dem AR-/VR-Bereich (Augmented/Virtual Reality), im Gaming-Sektor, der Smart-Home-Vernetzung für zuhause entstehen. An Bedeutung gewinnen zudem auch hochauflösende 3D-Videos respektive das mobile 4K- oder 8K-Streaming.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Status quo in der Schweiz

Seite 2 von 5
       
       

    Kommentare

    • Florian Bodoky 23.05.2019, 14.52 Uhr

      Was ist Ihre Meinung zu 5G? Teilen Sie es uns hier mit.

    • nimra66 23.05.2019, 22.03 Uhr

      Zudem hat man im Naturheilkundlichen bereits bei 3G heftige Reaktionen bei Tieren (die denken nicht so wie der Mensch) festgestellt - nur weil da steht Die Provider drei wichtigen Provider Salt, Sunrise und Swisscom benutzen für ihr 5G-Netz übrigens nur solche Frequenzen, die seit Jahren als unbedenklich gelten. Weiterhin ist der Vergleich nicht ganz schlecht, denn ich kürzlich gelesen habe - Nur die Temperatur-Erwärmung (Laut BAKOM, ha ha ha) als gesundheitsgefährdend zu betrachten - wär[...]

    • Maxtech 24.05.2019, 09.47 Uhr

      Die Provider drei wichtigen Provider Salt, Sunrise und Swisscom benutzen für ihr 5G-Netz übrigens nur solche Frequenzen, die seit Jahren als unbedenklich gelten. Das hat anderen Bezug. Gemeint sind höhere Frequenzen. Diese dringen weniger in den Körper oder durch Wände. Hochfrequenz ist nichtionisierende Strahlung und nicht zu verwechseln mit ionisierender wie atomare Strahlung. Seit 3G und durch die Anwendung des Modulationsverfahrens ist die Strahlenbelastung gesunken. Noch mit 2G GSM [...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.