Smartphone-Kamera fokussiert nicht mehr

Wenn die Kamera des Smartphones auf einmal unscharfe Bilder schiesst, gibt es verschiedene Ursachen. Doch selbst eine Reparatur kommt in der Regel günstiger als ein neues Telefon.

von Simon Gröflin 07.02.2017

Wenn die Kamera des Smartphones auf einmal unscharfe Bilder schiesst, gibt es verschiedene Ursachen. Aber braucht man deswegen gleich ein neues Telefon? Eine Smartphone-Kamera verfügt im Innern über viele Komponenten, manchmal liegt es auch nur am Glas vor der Linse. Eine Reparatur kann Sie unter Umständen 50 bis 70 Franken kosten, wenn Sie keine Garantie mehr haben. Das Gehäuse des Smartphones wird dann geöffnet, damit ein neues Modul eingebaut werden kann. Wie immer gilt: Sichern Sie vor dem Gang zum Servicecenter alle Daten in die Cloud oder auf externe Speichermedien.

Ein unscharfer Fokus kann auch auf eine verschmutzte Linse zurückzuführen sein Ein unscharfer Fokus kann auch auf eine verschmutzte Linse zurückzuführen sein Zoom© sgr / PCtipp

Checkliste

Vor dem Gang zur Handy-Reparatur versichern Sie sich, dass die Kameralinse nicht schmutzig ist und Sie die neusten System-Updates und eine aktuelle Kamera-App verwenden. Bei alternativen Kamera-Apps wie der Google-Camera-App kann es manchmal daran liegen, dass die App nicht optimal auf das Kamera-Framework des Herstellers zurückgreifen kann und dadurch nicht alle Funktionen optimal genutzt werden. Versuchen Sie es sonst einmal mit einer anderen Kamera-App und stellen Sie sicher, dass es sich um kein Software-bedingtes Problem handelt.

Wenn die Kameralinse schmutzig ist, nehmen Sie ein Mikrofasertuch zur Hand und reiben Sie das Glas ohne zu starken Druck in kreisförmigen Bewegungen sauber. Wenn Sie hartnäckigen Schmutz nicht wegbringen, reiben Sie besser nicht stärker. Das beste Ergebnis erreichen Sie mit einem Glasreiniger oder in Kombination mit einem Wattestäbchen. 

Wenn alles nicht hilft, suchen Sie besser einen Handy-Reparaturshop auf. Bei weniger verbreiteten Smartphone-Marken fragen Sie am besten vorher kurz per Mail nach, ob der Shop auch für Ihr spezifisches Modell eine Kamerareparatur vornehmen kann. Wenn Sie noch Apple-Care-Garantie haben, ist die Reparatur beim iPhone eventuell gratis oder weniger teuer.

Bastler, die es sich zutrauen, finden bei iFixit zahlreiche Schritt-für-Schritt-Reparaturanleitungen für ältere Smartphones Bastler, die es sich zutrauen, finden bei iFixit zahlreiche Schritt-für-Schritt-Reparaturanleitungen für ältere Smartphones Zoom© iFixit

Wenn Sie handwerklich geschickt sind und das Risiko auf sich nehmen möchten, können Sie das kaputte Kamerateil unter Umständen sogar selber ersetzen, vorausgesetzt, das Smartphone lässt sich unkompliziert öffnen. Das Hardware-Autopsieportal iFixit führt eine Riesensammlung gut bebilderter Anleitungen (in Englisch), mit denen Geübte mit dem richtigen Werkzeug sogar in der Lage sein sollten, ein Handy selber zu reparieren. Man kann dort über die Suchmaske nach einem bestimmten Smartphone-Modell stöbern. Dann werden zu einzelnen Kategorien ausführliche Schritt-für-Schritt-Reparaturanleitungen angezeigt, teilweise sogar mit Videoanleitungen.

Link:

Der «Kassensturz» hat vor ca. einem Jahr den bekanntesten Handy-Reparaturshops in einem Vergleich auf den Zahn gefühlt. Eine Übersichtstabelle finden Sie in diesen Beitrag.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.