Synology veröffentlicht die DiskStations DS214+ und DS214se

Synology bringt zwei neue Netzwerkspeicher auf den Markt: die DS214+ und die DS214se. Die Modelle ähneln sich vom Namen her, dennoch gibt es ein paar feine Unterschiede.

von Simon Gröflin 08.11.2013
Links im Bild: die DS214+, rechts: die DS214se Links im Bild: die DS214+, rechts: die DS214se Zoom Mit der Einführung der Diskstation-Serie DS214 vor knapp zwei Wochen hat Synology zwei weitere 2-Bay-Modelle anzukündigen: die DS214+ und die DS214se. Die DS214+ (wie bei Synologys Plus-Modellen üblich) soll eher die performanceorientierteren User ansprechen – nach Synology auch Kleinunternehmer, während die DS214se eher auf Privatanwender zielt. Für das potentere DS214+-NAS mit einer 1,33 GHz schnellen ARM-Dual-Core-CPU verspricht Synology Übertragungsraten von bis zu 208 MB/s beim Lesen und 153 MB/s beim Schreiben (via Gigabit-LAN). Möglich wird dies unter anderem durch die zusätzliche Gleitkomma-Einheit. Das DS214se hingegen kommt mit einem stromsparenderen ARM-(Single-Core-)Prozessor mit 800 MHz und nur 256 MB RAM aus.

Die DS214se ist die etwas «abgespecktere» Variante für das kleiner ausgelegte Budget, welche sich vor allem für Streaming und Backup im Heimbereich anbietet Die DS214se ist die etwas «abgespecktere» Variante für das kleiner ausgelegte Budget, welche sich vor allem für Streaming und Backup im Heimbereich anbietet Zoom Beide Gehäuse bieten Platz für zwei 3,5- oder 2,5-Zoll-SATA-Platten mit maximal 8 Terabyte (zwei Mal vier Terabyte) Kapazität. Die unterstützten RAID-Typen sind Synology Hybrid RAID, Basic, JBOD, RAID 0 und RAID 1. Des Weiteren findet man bei der DS214+ duale LAN-Ports vor.

Die DS214+ ist etwas leistungsstärker als die DS214se und hat zwei Gigabit-LAN-Ports für Link Aggregation (spezieller Switch vorausgesetzt) Die DS214+ ist etwas leistungsstärker als die DS214se und hat zwei Gigabit-LAN-Ports für Link Aggregation (spezieller Switch vorausgesetzt) Zoom

Brack.ch bietet die DS214+ und DS214se mit geprüften Festplatten-Konfigurationen diverser Kapazitäten und Festplattentypen an. Für das reine Gehäuse ohne Platten ruft man für die DS214+ einen Preis von Fr. 409.- aus, während es die DS214se bereits ab 189 Franken zu haben gibt.

  • Synology DS214+ und DS214se

    Details:
    1,3-GHz-Prozessor (DS214+), 800-MHz-Prozessor (DS214se), 1 GB RAM (DS214+), 256 MB RAM (DS214se), Gbit-LAN, 2 x USB 3.0 (DS214+), eSATA (DS214+)
    Strassenpreis:
    ab Fr. 409.- (DS214+); ab Fr. 189.- (DS214se)
    Info:
    www.brack.ch

    Leserwertung

    96.8%
    3.2%
    0%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?


    Kommentare

    • Ikso 08.11.2013, 14.55 Uhr

      Für alle die nach einer Dropbox Alternative am suchen sind, kann nur Copy.com empfehlen. Mit folgendem Link, startet ihr mit 20Gb online Speicher ==> Gratis.

    • aandima 08.11.2013, 17.44 Uhr

      Anmerkung: Diese Cloud welche Sie da erwähnen ist in den USA zu Hause und gehört zum Barracuda Konzern. Die Firma wurde übrigens immer wieder dabei ertappt Backdoors in ihrer Sicherheits -Software einzuklinken. Ich vermute da könnte die NSA mit im Spiel sein. http://www.heise.de/security/meldung/Backdoors-in-vielen-Barracuda-Appliances-1790767.html Alleine die Zahl der Software die davon betroffen war lässt den Verdacht aufkommen, hier stimmt was Grundlegendes nicht. Auch die Werbepolitik [...]

    • PC-John 09.11.2013, 14.11 Uhr

      "Synology veröffentlicht die DiskStations DS214+ und DS214se" heisst dieser Thread. Was soll die Bezugnahme auf Dropbox denn hier? Wer auf Cloud-Dienste ausweichen will aus "Kostengründen" und vielleicht auch aus praktischen Gründen, soll dieses doch tun dürfen, wenn ihm die Sicherheit keine allzu hohe Priorität geniesst. Und wer seine Daten nicht der ganzen Welt zur Verfügung stellen will, greift daher zu einer NAS-Lösung. Auf eine NAS zugreifen kann man auch aus dem Internet, wenn man [...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.