Firmenlink

ESET

 

Windows 10: Motion-Controller für Mixed-Reality-Headset vorgestellt

Microsoft hat im Rahmen der Build 2017 die Verfügbarkeit des ersten Mixed-Reality-Headsets bekannt gegeben und auch den ersten Motion-Controller für Endverbraucher präsentiert.

von Simon Gröflin 12.05.2017

Ende Jahr will Acer ein günstiges Microsoft-Headset mit Bewegungs-Controller auf den Markt bringen. In den USA wird es 399 US-Dollar kosten. Das Besondere an der sogenannten Mixed-Reality-Brille ist die Tatsache, dass sie mit zwei nach vorne gerichteten Kameras die Position im Raum erfassen kann, aber keine Laser-Tracker an den Wänden benötigt. Stattdessen scannt die Brille die Umgebung und berechnet die räumliche Position. Microsoft spricht dabei nicht von Room Scale VR, sondern von «World Scale VR», weil das System nicht an einen Raum gebunden ist. Im Gegensatz zur HoloLens kann der Anwender jedoch nicht durch die Brille hindurchsehen, sondern befindet sich wie mit einer herkömmlichen VR-Brille in einem virtuellen Raum mit Wänden, Möbeln und Türen. 

So sieht der Mixed-Reality-Controller aus So sieht der Mixed-Reality-Controller aus Zoom© Microsoft

3D-Kamera zeichnet Umgebung auf

Die spezielle Kamera kann dabei auch die beiden Hand-Controller ermitteln (Inside-Out-Tracking). Die Inbetriebnahme sei einfach möglich. Nebst Acer werden noch weitere Partner wie Lenovo und HP entsprechende Headsets auf den Markt bringen. Die Brille von Acer soll zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen. Entwickler in den USA und Kanada können offenbar bereits ein Developer Kit vorbestellen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.