Firmenlink

ESET

 

Xiaomi lanciert Smartphone mit 108 Megapixel Kamera

Xiaomi hat kürzlich ihr neustes Smartphone – das Mi Note 10 – vorgestellt. Akku und Kamera erreichen dabei neue technische Dimensionen.

von Florian Bodoky 07.11.2019
Xiaomi Mi Note 10 Xiaomi Mi Note 10 Zoom Das Rennen um die beste Kamera ist aktueller denn je. Allerdings hat sich der Wettbewerb in jüngster Zeit eher auf die AI-Basis verlagert. Nun wird auch Hardware wieder ein Thema.

Das Mi Note 10 – im Ursprungsland China unter CC9 Pro bekannt, bringt einen Sensor mit, der mit 108 Megapixel auflöst. Was diese Auflösung bei einem zwar für Smartphone-Verhältnisse grossen, aber insgesamt eher kleinen Sensor tatsächlich taugt, ist schwierig zu sagen. In der Theorie ist es allerdings beeindruckend.

Des Weiteren erwarten 5 Kamerasensoren die zukünftigen Besitzer des Mi Note 10. Diese bewegen sich im altbekannten Megapixelbereich, zwischen 5 und 32 MP. Einmal gibts einen optischen Fünffach-Zoom, ein Zweifach-Zoom, ein Weitwinkel und eine Makro-Linse. Zudem eine Front-Kamera mit 32 MP Auflösung.

Ähnlich wie beim Huawei P30 Pro ist der Zoom bis 50fach möglich – da jedoch nur auf Software-Basis.

Solche Fotos sind energieraubend. Dementsprechend hat Xiaomi im Akku-Bereich vorgesorgt. 5260 Milliampère – eine ordentliche Zahl. Dazu kommen 6 GB RAM, 128 GB Speicher und einen Qualcomm-Prozessor, der Snapdragon 730G – letzterer ist eher im Midrange-Bereich anzusiedeln.

Das 6,47-Zoll grosse Phone wird in China für rund 400 Franken verkauft. Wann, in welcher Konfiguration und zu welchem Preis der Europa-Verkauf startet, ist noch unbekannt.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.