Firmenlink

ESET

 

Dschungelkompass: die günstigsten Abos fürs iPhone 11

Der Vergleichsdienst hat die Abos und Prepaid-Angebote für das iPhone 11, das bereits vorbestellt werden kann, verglichen.

von pd, cm 17.09.2019

Sowohl Apple als auch hiesige Telekom-Anbieter bieten das iPhone 11 auf Vorbestellung an. Laut Vergleichsportal dschungelkompass.ch fällt auf, dass es in den meisten Fällen am günstigsten ist, wenn man das iPhone zum vollen Preis kauft.

So wurde verglichen

Um eine Preisberechnung aufzuzeigen, wurden gemäss einer Mitteilung drei Beispielprofile erstellt. Als Beispiel wird das iPhone 11 (128 GB) verwendet. Sofern von den Anbietern selbst noch kein anderer Preis vorlag, wurde der offizielle Preis von Apple von Fr. 879.– verwendet. Die nachfolgend genannten Kosten bestehen aus SIM-Karte, iPhone und Abogebühren.

Die günstigsten Abos fürs iPhone 11

Flatrate

Wer nicht auf seine Nutzung achten möchte, schliesst am besten ein unbegrenztes Flatrate-Abo ab. Die tiefsten Gesamtkosten entstehen gemäss dschungekompass.ch, wenn das Gerät einzeln gekauft und das Aktions-Abo «Swiss» von Lebara abgeschlossen wird. Mit dieser Abovariante entstehen Gesamtkosten von Fr. 1624.– über eine Nutzungsdauer von 24 Monaten. Die Kosten setzen sich folgendermassen zusammen: Fr. 879.– fürs Apple-Smartphone, Fr. 696.– für zwei Jahre Abokosten und Fr. 49.– für eine SIM-Karte von Lebara. Das Aktionsangebot bei Neuabschluss gilt nur noch bis zum 19. September 2019.

Auf dem zweiten Platz folgt das Aktions-Angebot Yallo «Regular» mit der Zusatz-Option «no limit» für insgesamt Fr. 1744.–. Platz drei belegt das Jugend-Abo «Swiss Young» mit Fr. 1826.80. Hierbei fallen die Kosten gleich aus, ob das Aktions-Abo als SIM-Only oder das vergünstigte Handy mit Vertragsbindung bezogen wird.

Das sind die günstigsten Flatrate-Abos fürs iPhone 11 Das sind die günstigsten Flatrate-Abos fürs iPhone 11 Zoom© dschungelkompass.ch

Wenigtelefonierer und 3000 MB Daten

Wer monatlich 10 Minuten telefoniert, 10 SMS versendet und 3000 MB Daten nutzt, fährt mit dem Jugend-Abo «Basic Young» für Fr. 1326.80 am günstigsten. Leicht teurer ist das Aktions-Prepaid «All in 30» von Yallo für insgesamt Fr. 1354.–. Auf den weiteren Plätzen folgen «Smart Prepaid» mit einem Datenpaket von Lidl (Fr. 1385.40), Digitec «Connect» (Fr. 1454.-) oder «Prepaid Smart M» von Aldi Suisse (Fr. 1466.-).

Wenigtelefonierer Wenigtelefonierer Zoom© dschungelkompass.ch

Wenignutzer

Wer monatlich 60 Minuten telefoniert, 10 SMS versendet und oft über WLAN verbunden ist und so mit 500 MB auskommt, fährt laut dschungelkompass.ch mit dem Prepaid-Angebot von Mucho Mobile während der Dauer von zwei Jahren mit Fr. 1158.60 am günstigsten. 17 Franken teurer wäre das «Smart Prepaid» von Lidl. Mit dem Aldi Suisse «Prepaid Smart S» entstehen Gesamtkosten über 24 Monate von Fr. 1226.60.

Die günstigste Möglichkeit bei Sunrise ist «Prepaid airbag» mit Zusatzoptionen für Fr. 1254.90. Das günstigste Angebot von Salt wäre das Jugend-Abo «Basic Young» mit Vertragsbindung und den Gesamtkosten von Fr. 1326.80. Mit Swisscom kostet die günstigste Möglichkeit mit dem «inOne mobile prepaid» Fr. 1546.10. Mit einem Swisscom-Abo, wodurch das Handy über zwei Jahre abbezahlt werden kann, würden Zusatzkosten von Fr. 202.70, resp. Fr. 82.70 für Jugendliche entstehen.

Wenignutzer Wenignutzer Zoom© dschungelkompass.ch

Fazit

«Die Preise haben sich in letzter Zeit gewandelt. Noch vor wenigen Jahren war das Abo in vielen Fällen der grössere Budget-Posten. Inzwischen werden die Abos immer günstiger, die Geräte hingegen blieben gleich teuer oder wurden sogar teurer», sagt Oliver Zadori von dschungelkompass.ch.

Wer kostenbewusst ist, soll zuerst die Gesamtkosten vergleichen. «Denn wie dieser Vergleich zeigt, entstehen die tiefsten Kosten oft, wenn iPhone und Prepaid bzw. Abo getrennt gekauft werden», so Zadori.

Den kompletten Vergleich finden Sie auf der Dschungelkompass-Webeite.


    Artikel zum Thema:

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.