Safe Connect: neue Swisscom-App für verschlüsseltes Surfen

Swisscom lanciert die App Safe Connect, mit der Anwender dank Verschlüsselung sicher über unsichere Hotspots surfen können.

von Simon Gröflin 09.12.2014

Die Swisscom nimmt sich die von unsicheren Hotspots ausgehende Gefahr zum Anlass, die App Safe Connect für Android und iOS zu präsentieren. Dabei handelt es sich um eine VPN-Anwendung. Bei einem sogenannten virtuellen privaten Netwerk fungiert quasi das ursprüngliche Netz als ein «Verlängerungskabel», etwa wie wenn man einen Netzwerkstecker umsteckt. Über einen sogenannten IP-Tunnel wird dann zu einer anderen Anschlussstelle eines entfernten Netzes ein logisches, gesichertes Teilnetz aufgebaut. Dank der App von Swisscom soll auch via WLAN der gesamte Datenverkehr verschlüsselt werden. 

Schweizer Sicherheit

Verbindungspunkte zum VPN-Server und ausgehenden HTTP-Verkehr bei einer gesicherten Verbindung Verbindungspunkte zum VPN-Server und ausgehenden HTTP-Verkehr bei einer gesicherten Verbindung Zoom «Gerade deshalb, weil wir garantieren, dass eine Verbindung zu Schweizer Servern der Swisscom aufgebaut werden, sind wir überzeugt, für Schweizer ein attraktives Produkt anzubieten», meint Swisscom-Mediensprecher Olaf Schulze auf unsere Frage, warum gerade Swisscom nebst zahlreicher existierender Lösungen eine solche App anbieten will. 

«Die Daten bleiben in der Schweiz», garantiert Swisscom. Auch das Back-End sei vertrauenswürdig. Sämtlicher Ausgangsverkehr des Surfers sei ab dem Betreten des Swisscom-VPN-Tunnels vom anderen öffentlichen Netz abgeschottet, versichert Swisscom. 

Symantec wurde jedoch nur für die Firewall-Lösung ins Boot geholt. Die Firewall des Security-Anbieters soll automatisch gefährliche Websites bzw. Malware-Gefahren abblocken. 

Nächste Seite: Bedienung 

Tags: Swisscom
Seite 1 von 3
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.