Sunrise baut 4G-Netz aus

Der Telekomanbieter Sunrise plant einen Ausbau seines 4G-Netzes in den Städten Basel, Bern, Genf, Lausanne, Luzern, St. Gallen und Winterthur.

von AWP 26.02.2015

Der Telekomanbieter Sunrise plant einen Ausbau seines 4G-Netzes in den Städten Basel, Bern, Genf, Lausanne, Luzern, St. Gallen und Winterthur. Deshalb sei mit der Swiss Fibre Net AG ein Kooperationsvertrag abgeschlossen worden, teilt Sunrise am Mittwoch mit. Swiss Fibre Net ist das Gemeinschaftsunternehmen verschiedener regionaler Energieversorungsunternehmen.

Swiss Fibre Net stellt gemäss der Mitteilung die Standorte und die Glasfaseranschlüsse für die mehreren hundert Antennenstandorte zur Verfügung. Es gehe um sogenannte Mikrozellen, also besonders kleine Antennen mit geringer Leistungsabgabe. Diese würden vorwiegend an hoch frequentierten Orten wie beispielsweise an Bahnhöfen oder Hauptstrassen installiert.

Tags: Sunrise

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.