Tarifrechner: dschungelkompass 2.0 online

Der Handy-Tarifrechner von Oliver Zadori unterstützt jetzt auch Ausland- und Roaming-Tarife. Neu steht zudem auch ein Portal für Business-User bereit.

von Hannes Weber 09.05.2012

dschungelkompass 2.0 ist online dschungelkompass 2.0 ist online Zoom Oliver Zadori ist auf Expansionskurs. Unter dem Titel dschungelkompass 2.0 preist er gleich vier grosse Neuerungen für seinen webbasierten Handy-Tarifrechner an. Neu kalkuliert der Rechner auf Wunsch auch Ausland- und Roaming-Tarife. Bis zu fünf Länder lassen sich angeben, in die man regelmässig telefoniert, für Auslandaufenthalte lässt sich zudem das Nutzungsprofil (Telefonie, mobile Daten) gewohnt exakt erfassen. 230 Destinationen unterstützt der Tarifrechner laut Zadori. Zur Berechnung zieht er alle verfügbaren Tarife von sämtlichen Schweizer Mobilfunkanbietern heran – über 45'000 Tarife sind es alleine fürs Roaming. Am Ende spuckt dschungelkompass.ch dann aus allen berücksichtigen Abo- und Prepaid-Angeboten inklusive verfügbarer Optionen – insgesamt über 5800 Kombinationen – die für das angegebene Nutzungsprofil günstigste Variante aus.

Eine weitere Neuerung ist der Update-Service: Trägt man seine E-Mail-Adresse ein, wird man automatisch informiert, sobald ein günstigeres Mobilfunkangebot für das angegebene Nutzungsprofil auf den Markt kommt – praktisch!

Dschungelkompass goes Business

Die vierte grosse Neuerung auf dschungelkompass.ch ist der Start eines komplett neuen Business-Portals – gemäss Zadori das erste dieser Art in der Schweiz. Dort können sich Firmen das günstigste Angebot aus allen verfügbaren Mobilabos für Geschäftskunden von Swisscom, Sunrise und Orange berechnen lassen. Über 23'000 Abo-Kombinationen werden laut Zadori berücksichtigt. Und auch Geschäftskunden können dabei die Ausland- und Roaming-Nutzung einkalkulieren.

Interessierte Firmen haben nach der Kalkulation die Möglichkeit, bei der Firma Mobilcom Swiss gleich eine Offerte anzufordern oder ein Beratungsgespräch zu arrangieren.

Zadori setzt voll auf seinen Tarifrechner

dschungelkompass.ch wurde vom 29-jährigen Schweizer Oliver Zadori in aufwendiger Eigenarbeit programmiert, mit dem Ziel, die grösstmögliche Übersicht in den undurchdringlichen Tarifdschungel der Mobilfunkanbieter zu bringen. Eine erste Version war Anfang Jahr online. Später kamen weitere Optionen und ein Tarifrechner für das neue iPad hinzu. Und jetzt also dschungelkompass 2.0.

Was für den studierten Informatiktechniker als Hobby begann, ist mittlerweile deutlich mehr geworden. Vor drei Monaten schmiss Zadori gar seinen Job als Projektmanager hin, um sich voll und ganz auf dschungelkompass.ch konzentrieren zu können. In den letzten Monaten investierte er unzählige Stunden in das Projekt. «Die Freundin litt auch etwas darunter», gibt der Luzerner lachend zu.

Mittlerweile hat Zadori die dschungelkompass.ch GmbH gegründet, primär aus rechtlichen Gründen. Im Moment lebt der Jungunternehmer noch in erster Linie von seinen Ersparnissen. Zadori hätte aber nichts dagegen, einmal von seinem Tarifrechner leben zu können – nebst Werbeeinnahmen erhält er für die Vermittlung von Kunden auch kleine Provisionen. Dennoch betont Zadori, dass sein höchstes Ziel, die Unabhängigkeit, immer gewahrt bleiben soll. Deshalb legt er auch grossen Wert darauf, wirklich alle verfügbaren Angebote von allen Anbietern abzudecken – egal wie viel Aufwand das bedeutet.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.