Firmenlink

ESET

 

Haiti-Beben im Internet

Webseiten und Links, die das Erdbeben von Haiti zum Thema haben, sollten kritisch begutachtet werden. Kriminelle nutzen die Katastrophe schamlos aus.

von Sandra Adlesgruber 19.01.2010

    Zoom Sicherheitsanbieter Zscaler zeigt die Auswirkungen von Katastrophen auf das Internet anhand von Zahlen: «Innerhalb von 24 Stunden nach dem Beben stieg die Zahl der angeklickten URLs in Verbindung mit dem Stichwort Haiti um 1558 Prozent. Der dazugehörige Internetverkehr wuchs sogar um 5407 Prozent.»

Kriminelle freuen sich über diese enorm hohe Aufmerksamkeit. Sie streuen infizierte Seiten und bewerben betrügerische Hilfsfonds.

Folgende Seiten, auf die Suchergebnisse zum Thema Haiti weiterleiten, hat Zscaler entdeckt. Es handelt sich um sogenannte FakeAV-Seiten. Sie generieren ein Pop-up-Fenster mit der Warnung, der Computer sei infiziert und bieten gleich die passende Anti-Virus-Software zum Kauf an.

fullsecurityscanc.com
scan-now23.com
full-pc-scanner1.com
best-systemguard.net
full-pc-scanner22.com


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.