Firmenlink

ESET

 

Update: Kritische Sicherheitslücke in LibreOffice – jetzt patchen

von Gaby Salvisberg 31.07.2019 (Letztes Update: 31.07.2019)

Upgraden oder ausknipsen?

Prüfen Sie zuerst, ob Sie auf Ihrem LibreOffice-Zweig die aktuelle Version haben. Die brauchen Sie sowieso. Wenn oben rechts ein Weltkugel-Icon erscheint, fahren Sie drüber und klicken drauf, dann meldet dieses wohl ein Update. Falls es nicht erscheint, besuchen Sie die Downloadseite einfach direkt.

Hier würde LibreOffice ein Update melden, wenn eins da ist Hier würde LibreOffice ein Update melden, wenn eins da ist Zoom© pctipp.ch

Schauen Sie nun nach, welches Update Ihnen vorgeschlagen wird.

Welche Version wird Ihnen vorgeschlagen? Welche Version wird Ihnen vorgeschlagen? Zoom© pctipp.ch

Wenn LibreOffice Ihnen hier 6.2.5 empfiehlt, sind Sie auf der Enthusiasten-Schiene, wenn 6.1.6 empfohlen wird, auf der langsameren. In jedem Fall klicken Sie nun auf Herunterladen, dann landen Sie auf der Download-Seite von LibreOffice.

Wer auf dem «Enthusiasten»-Zweig ist oder zu diesem wechseln möchte, lädt nun die Version 6.2.5 herunter und installiert diese.

Falls Sie auf dem «langsameren» Zweig bleiben wollen, laden Sie 6.1.6 herunter und installieren jenes.

Egal, welche der beiden Versionen Sie verwenden: Setzen Sie die verwundbare Komponente ausser Gefecht, siehe folgenden Tipp. Hierzu müssen Sie die vorhin fürs Update heruntergeladene Installationsdatei noch behalten.

Verwundbare Komponente ausknipsen

Damit liegt die Datei (hoffentlich) noch bereit, von der Sie das Update installiert haben. Sonst laden Sie die Datei einfach nochmals herunter.

Klicken Sie nun auf Start, tippen Sie systemst ein und öffnen Sie die Systemsteuerung. Gehen Sie darin via Programme zu Programme und Funktionen bzw. zu Programme und Features. Klicken Sie in der Liste der Programme LibreOffice (Obacht: nicht das «Help Pack») an und gehen Sie oben zu Ändern.

Hier können Sie die Installation ändern Hier können Sie die Installation ändern Zoom© pctipp.ch

Es erscheint der Installations-Assistent. Klicken Sie in diesem auf Weiter, aktivieren Sie die Option Ändern und klicken erneut auf Weiter.

Der Installations-Assistent von LibreOffice Der Installations-Assistent von LibreOffice Zoom© pctipp.ch

Klappen Sie Optionale Komponenten auf. Darin klappen Sie bei der Zeile Libre-Logo das kleine Menü auf und wählen die Option Diese Komponente wird nicht verfügbar sein. Klicken Sie auf Weiter und führen Sie den Assistenten zu Ende, wird die Komponente entfernt.

Hier schalten Sie die verwundbare (und ohnehin selten genutzte) Komponente Libre-Logo aus Hier schalten Sie die verwundbare (und ohnehin selten genutzte) Komponente Libre-Logo aus Zoom© pctipp.ch

Bei der zu entfernenden Komponente «Libre-Logo» handelt es sich um eine Symbolleiste, die bestimmte Programmierfunktionen anbietet. Die allerwenigsten Nutzer würden diese vermissen.

Seite 2 von 2

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.