11.01.2019, 14:19 Uhr

Im Test: Fossil Q Venture HR

Wir haben die Damen-Smartwatch der 4. Generation einem Praxis-Check unterzogen. Ist sie ein geeignetes Geschenk für Frau respektive Freundin oder als weibliches Geschöpf für sich selbst?
Im Lieferumfang enthalten sind kleine, Teller-förmige Ladestation mit USB-Kabel - wie bei der Huawei Watch GT (Test) und ein Quick-Start-Guide.
Die Fossil-Smartwatch ist in den Farben Schwarz, Silber, Pastellrosa und Roségold erhältlich. Dazu gibt es natürlich diverse Wechsel-Armbänder. Das Gehäuse ist aus Edelstahl, das Display misst 4 Zentimeter mit einer Höhe von 1,3 Millimetern. Sie ist somit etwas weniger breit, dafür noch höher als die Samsung Galaxy Watch (hier gehts zu unserem Test). 
Das uns von Fossil zur Verfügung gestellte Modell kommt in Roségold mit viel Bling-Bling-Potenzial: Auf dem Armband sowie auf dem äusseren Ring befinden sich ???. Das ist wohl Geschmackssache. Die Q Venture HR der 4. Generation geht fast als analoge Uhr durch. Wer nicht eine klassische Uhr plus eine Smartwatch, respektive einen Fitnesstracker, um je ein Handgelenk tragen möchte, dem könnte diese Variante gefallen. Sie wiegt mit ihren ???
Wir konnten die Galaxy Watch via Bluetooth problemlos mit unserem Android-Handy verbinden. Dazu folgt man erst kurz den Anweisungen auf der Smartwatch, dann installiert man die App und stellt dort die Verbindung her. Fossil setzt beim Betriebssystem auf Wear OS von Google (früher Android Wear). Wer die Einrichtung ganz simpel und visuell möchte, kann das Fossil-Erklärvideo für die Einrichtung nutzen. Nebst der Schnellanleitung (Quick-Start-Guide) konnten wir online kein Handbuch finden; alles wird hier mittels Video erklärt (FAQ).
Wenn man seine Google-Konten frei gibt und auf die Fossil-Smartwatch kopiert, wird rasch folgendes freigeschaltet: Anrufe und Kalender verwalten, Kontakte synchronisieren und Nachrichten senden. Vorausgesetzt, man möchte diese Freigaben alle erteilen. Insgesamt benötigten wir keine 15 Minuten. 

Bedienung

Benachrichtigungen
Wie zu erwarten bietet auch diese Smartwatch die 
Wer öfters im Dunkeln nach Schlüsseln kramt, schätzt vermutlich die Taschenlampen-App.

Laden

MUSIKSTEUERUNG

Liegt das Smartphone irgendwo herum, man möchte aber Musik hören? Uns gefällt, dass man via Fossil Venture HR die Musik steuern kann. Unkompliziert konnten wir die gewünschten Spotify-Songs abspielen lassen (auf dem Smartphone). Über den Musik-Player des Smartphones kann man laut Hersteller Musik über Spotify, Pandora, Soundcloud, Google Play, iTunes oder Apple Music steuern.

Fitnessangebot

Sie nachts zu tragen kostete uns anfangs wegen des Gewichts und der Grösse Überwindung. 

Akku
Google Pay?

Preis: Christ, 299.-


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.