Firmenlink

ESET

 

Backup-Tipps für iOS

von Klaus Zellweger 21.01.2014

Gerät wiederherstellen

Bei der Wiederherstellung eines iOS-Gerätes wird das ganze Gerät auf den Stand der letzten Sicherung zurückgesetzt – eine partielle Wiederherstellung ist nicht möglich. Verbinden Sie dazu das iOS-Gerät mit dem Rechner und markieren Sie sein Symbol in der Seitenleiste von iTunes. Klicken Sie anschliessend auf die Schaltfläche «Backup wiederherstellen». Achtung! Dabei werden alle Inhalte, die seit dem letzten Backup hinzugekommen sind, gelöscht!

Seit iOS 7 gibt es ausserdem eine Besonderheit zu beachten: Um ein Gerät zurückzusetzen, muss zuerst die Funktion «Mein iPhone suchen» deaktiviert werden – und dafür ist das Kennwort der Apple-ID nötig. Ohne dieses Kennwort verweigert iTunes die Wiedererstellung, weil es sich um ein gestohlenes Gerät handeln könnte:

Keine Wiederherstellung, solange die Option «Mein iPhone suchen» aktiv ist Keine Wiederherstellung, solange die Option «Mein iPhone suchen» aktiv ist Zoom

Diese Massnahme hilft dabei, iPhones, iPods und iPads für Diebe unattraktiv zu machen. Sie finden den Schalter in den iCloud-Einstellungen des jeweiligen iOS-Geräts.

Backups über iCloud

Ein Backup kann auch in Apples Online-Dienst iCloud gespeichert werden. Das ist nicht nur komfortabel, sondern garantiert auch eine maximale Verfügbarkeit. Wenn Ihr iPhone auf einer Reise gestohlen wird, können Sie sich ein neues Gerät kaufen und im nächstbesten WLAN wiederherstellen. Beim Einschalten werden Sie automatisch gefragt, ob Sie auf ein solches Backup zurückgreifen möchten.

Sie können das iCloud-Backup in iTunes aktivieren oder am iOS-Gerät selbst. Öffnen Sie dazu die Einstellung «iCloud». Tippen Sie ganz unten auf den Bereich «Speicher & Backup» (1):

Für ein Backup in der iCloud muss fast immer das Speicherkontingent aufgestockt werden Für ein Backup in der iCloud muss fast immer das Speicherkontingent aufgestockt werden Zoom

Auf dem nächsten Bildschirm sehen Sie, wie viel Speicher in der iCloud noch frei ist. Das kostenlose Kontingent umfasst 5 GB. (2) Markieren Sie ganz unten die Option «iCloud Backup». (3) Eine kurze Meldung weist Sie darauf hin, dass in Zukunft keine automatischen Backups mehr in iTunes angefertigt werden – allerdings steht es Ihnen frei, in iTunes jederzeit ein zusätzliches Backup anzufertigen, indem Sie auf die Schaltfläche «Jetzt manuell sichern» klicken.

Die Sache hat allerdings einen Haken. Die 5 GB kostenloser Online-Speicher werden sehr wahrscheinlich nicht reichen – erst recht nicht, weil ja auch noch andere Daten wie zum Beispiel E-Mails von diesem Kontingent zehren. Die Preise für ein Speicherupdate sind jedoch gesalzen, und das ist noch diplomatisch ausgedrückt. Wenn Sie das nicht abschreckt, tippen Sie auf «Mehr Speicher kaufen», (4) um das Kontingent aufzustocken. Zusätzliche 10 GB kosten 20 Franken, zusätzliche 20 GB kosten 40 Franken und zusätzliche 50 GB verschlingen satte 100 Franken – pro Jahr, versteht sich. Wer den Online-Speicher aufrüstet, wird also in den meisten Fällen gute Gründe dafür haben.

Seite 2 von 2

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.