Firmenlink

ESET

 

Braucht es ein Antivirenprogramm fürs Smartphone oder nicht?

von Gaby Salvisberg 06.11.2018

Der Gerätekauf

Alle zwei bis vier Jahre dürfte ein Smartphone-Neukauf anstehen. Wählen Sie ein Gerät, für das der Hersteller langfristig Updates bietet. 

App-Ballast abwerfen

Jede Software enthält Fehler. Und jede überflüssige App ist ein Risiko zu viel. Deinstallieren oder deaktivieren Sie Apps, die Sie nicht benutzen: Öffnen Sie Google Play, tippen Sie oben links aufs Hamburger-Menü und wechseln Sie zu Meine Apps und Spiele. Wischen Sie einmal nach links, dann landen Sie bei Installiert. Scrollen Sie durch die Anwendungen. Die lassen sich nach Alphabet, Grösse, letzter Nutzung etc. sortieren. Tippen Sie eine App an, um zur Google-Play-Beschreibung zu gelangen. Was Sie nicht brauchen, deinstallieren Sie. 

Oder handelt es sich um eine vorinstallierte, nicht deinstallierbare App? Öffnen Sie die Einstellungen-App und darin den App- oder Anwendungsmanager. Tippen Sie danach eine nicht mehr gewünschte App an. Was sich nicht deinstallieren lässt, können Sie hier oft deaktivieren. 

Oder doch ein Virenschutz? 

Falls Sie zu der Sorte gehören, die sich ohne Virenschutz unwohl fühlt, sollten Sie einen installieren. Das unabhängige Testlabor AV-Test hat diesen Sommer 22 Antiviren-Apps für Android geprüft. Die folgenden alphabetisch aufgelisteten Produkte haben in beiden Kategorien (Schutzwirkung und Benutzbarkeit) die Bestnote 6 eingeheimst.

  • Avast Mobile Security 6.10
  • AVG AntiVirus Free 6.9
  • Avira Antivirus Security 5.2
  • Bitdefender Mobile Security 3.3
  • G Data Internet Security 26.2
  • Kaspersky Mobile Antivirus
  • McAfee Mobile Security 4.9
  • Norton Mobile Security 4.1
  • PSafe dfndr security 5.8
  • Taobao Mobile Security 5.8
  • Tencent WeSecure 1.4
  • Trend Micro Mobile Security 9.3

Bei den Produkten von Avast, AVG, Avira, McAfee und PSafe handelt es sich um kostenlose Apps, die Werbung anzeigen und In-App-Käufe bieten. Letztere dienen hauptsächlich dazu, sich ein Upgrade auf die werbefreie bzw. Vollversion der Software zu kaufen. Aufgepasst: Auch bei Virenscannern für Android handelt es sich beim Preis nicht um einen Kauf-, sondern um einen Abo-Preis, der jährlich fällig wird. Selbiges bei G Data, Kaspersky, Norton und Tencent; dort wird aber in der Gratisversion auf Werbung verzichtet.

Die Apps von Bitdefender und Trend Micro sind nur Testversionen. Nach einem Zeitraum von spätestens 30 Tagen werden pro Jahr je nach App zwischen 10 und 30 Franken fällig. Unsere Suche nach der App von Taobao war vergeblich. Es waren nur Infos in Chinesisch zu finden, die Autorin gab danach auf. Nehmen Sie eine andere Antiviren-App. 

Seite 3 von 3

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.