Dropbox: Update bündelt (Cloud-)Dateien und Tools

Ein Update ermöglicht es, Dokumente zu erstellen, zu organisieren und freizugeben – auch via Slack. Komplett neu ist eine Desktop-App.

von Claudia Maag 12.06.2019
Das neue Dropbox Das neue Dropbox Zoom© Dropbox

Das Dropbox-Team hat ein grosses Update vorgestellt (Englisch). Ziel ist es, einen einzigen Arbeitsbereich anzubieten, in dem Sie Inhalte organisieren, Tools verbinden und alle Beteiligten über diverse Plattformen erreichen können. Eine Preview-Version mit den entsprechenden Änderungen kann bereits ausprobiert werden.

Inhalte

Die neue Dropbox-App Die neue Dropbox-App Zoom© Screenshot

Im Zentrum steht eine neue Desktop-App, welche für Windows und Mac erhältlich ist. Bei den Inhalten sind beispielsweise auch Cloud-basierte Dokumente gemeint: Sie können Google-Docs-Dateien, -Tabellen und -Präsentationen erstellen, organisieren und freigeben. Dasselbe gilt für Office-365-Dateien oder Webverknüpfungen.

Es ist nun zudem möglich, Lesezeichen für alle Webinhalte wie Projektmanagement-Boards oder Nachrichtenartikel in Dropbox zu speichern.

Tools

Teilen Sie Inhalte in Slack Teilen Sie Inhalte in Slack Zoom Dropbox integriert Slack und Zoom. Sie können Ihr Slack-Konto verknüpfen und dann direkt in Dropbox Dateien freigeben und auch Slack-Unterhaltungen über Inhalte starten.

Für Team-Meetings: Sie können an Zoom-Meetings teilnehmen oder direkt neue von Dropbox aus hinzufügen. Mehr zum Thema hier


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.