Microsoft verlängert Support für Windows 98/ME

Eine positive Nachricht für Windows 98/ME-Anwender: Anders als von Microsoft angekündigt, endet die Unterstützung für die beiden Betriebssysteme doch nicht dieses Jahr. Patches und bezahlter Support werden weiterhin angeboten.

von Sascha Zäch 13.01.2004 (Letztes Update: 13.01.2004)

Ganze sechs Jahre hat Windows 98 nun bereits auf dem Buckel. Wie der Produkte-Lebenszyklus-Seite von Microsoft zu entnehmen ist [1], sollte die Galgenfrist für Windows 98 eigentlich am 16. Januar 2004 ablaufen. Dann hätte für das in die Jahre gekommene Betriebssystem jeglicher aktive Support seitens Microsoft geendet. Ein schwerer Schlag für Windows-98-Benutzer: Sie hätten ab Samstag auf die wichtigen Sicherheits-Updates verzichten müssen, was bei den heute so zahlreichen Computerviren ein enormes Sicherheitsrisiko gewesen wäre. Nicht viel anders sollte es Anwendern des nur wenig jüngeren Windows ME ergehen. Microsoft wollte dessen Support Ende 2004 einstellen.

Nun scheint es sich der Softwareriese doch anders überlegt zu haben - wohl nicht zuletzt wegen dem Unmut der immer noch zahlreichen Benutzer der beiden älteren Betriebssysteme. Das Redmonder Unternehmen wird für Windows 98, 98 SE und ME die so genannte "Extended Support"-Phase bis zum 30. Juni 2006 verlängern, wie der PCtipp von Microsoft Schweiz erfahren hat. Die "Extended Support"-Phase beinhaltet sowohl bezahlten Telefon-Support als auch kostenlose Sicherheits-Updates und -Bulletins. Die AutoUpdate-Funktion der beiden Betriebssysteme wird also noch mindestens zweieinhalb Jahre unterstützt.

Das Redmonder Softwarehaus begründet die bedeutende Änderung in der Support-Politik mit diversen Punkten: Microsoft wolle Kunden entgegenkommen, die noch immer diese Betriebssysteme benötigen. Ausserdem werde mehr Zeit gebraucht, um die Richtlinien für den Produkte-Lebenszyklus in einer "handvoll Märkte" - hauptsächlich kleineren Staaten und Entwicklungsländern - zu kommunizieren. Als weiteren Punkt nennt Microsoft die Anpassung von Windows 98 SE an die zur Zeit gängige "Lebenszeit" für neue Produkte. Diese dauert nicht mehr vier Jahre wie früher, sondern sieben. Der Support für beide Produkte endet laut Microsoft gleichzeitig, damit Anwender ein klares Datum für das Auslaufen der älteren Betriebssysteme haben.

Lässt sich nur hoffen, dass die relativ späte Ankündigung von Microsoft nicht für mehr Verwirrung sorgt als sie die Anwender freut. Viele Benutzer haben bereits fest damit gerechnet, sich ab diesem Jahr von Windows 98 zu verabschieden und wohl auch schon entsprechende Massnahmen unternommen. Zudem läuft laut Heise Online [2] seit dieser Woche in Deutschland eine ganzseitige Inseratekampagne - ironischerweise mit folgendem Text: "Es gibt Unternehmen, die versprechen ihren Kunden viel und halten wenig - indem sie völlig überraschend den Support für ihre Produkte zum 31.12.2003 eingestellt haben. Microsoft Kunden dagegen können sich auf den Microsoft Support Lifecycle verlassen". Auf der Produkte-Lebenszyklus-Seite findet sich jedoch noch das alte Auslaufdatum der beiden Betriebssysteme.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.