Opera 55 kommt mit vielen neuen Features

Opera ist in der finalen Version 55 erschienen. Die Entwickler spendieren dem Browser zahlreiche neue Funktionen. Sicherheit wird dabei grossgeschrieben.

von Alexandra Lindner 20.08.2018
So werden sichere Websites angezeigt So werden sichere Websites angezeigt Zoom Der Browser Opera ist in Version 55 erschienen und hat dabei einige Änderungen im Gepäck. Vier davon stechen heraus. Etwa ein neues Layout für die Einstellungsseite, verbesserte Sicherheitsinformationen zu aufgerufenen Webseiten, eine vereinfachte Installation von Chrome-Erweiterungen und eine neue Funktion zum Erstellen von Lesezeichen.

Das Layout der Settings-Page wurde neu überarbeitet. Diese unterteilt sich nun in die folgenden vier Bereiche: Basic, Sicherheit und Datenschutz, Funktionen sowie Browser. In Basic befinden sich zum Beispiel verschiedene Funktionen wie etwa die Möglichkeit, Werbeanzeigen zu blockieren, Wallpaper zu integrieren und so weiter. Die anderen drei Kategorien sind etwas fortgeschrittener und erlauben tiefgreifendere Einstellungen.

Ähnlich wie Chrome oder Firefox verfügt Opera zwar schon seit geraumer Zeit über eine Kennzeichnung in Bezug auf die Sicherheit einer Webseite. Nun jedoch wurde die Anzeige optimiert. Links neben der URL wird der Sicherheitsstatus der besuchten Webseite visualisiert. Fährt der Nutzer mit der Maus über das Symbol werden zusätzliche Informationen angezeigt. Dieses Fenster wurde erweitert und der Nutzer bekommt so schneller und zentraler Informationen über die besuchte Webseite. Im Pop-up wird nun unter anderem direkt angezeigt, wie viele Cookies eine Page verwendet. Über einen Button am unteren Rand des Fensters sind ausserdem die Webseiten-Einstellungen erreichbar.

Vereinfachte Installation von Chrome-Erweiterungen in Opera

Wer noch mehr Funktionen benötigt, kann auch in Opera auf Browser-Erweiterungen aus dem Chrome-Store setzen. Diese wurden in der Vergangenheit zwar schon über Umwege unterstützt, nun wurde die Installation jedoch erheblich vereinfacht. Durch Klicken auf die Schaltfläche +Add to Opera wird die Erweiterung direkt aus dem Chrome Web Store heraus aktiviert. Um die Installation abzuschliessen, muss der Nutzer den Download nur noch bestätigen. Alles andere macht Opera selbstständig.

Als vierte Neuerung nennt Opera schliesslich noch den leichteren Zugang zu den Lesezeichen. Um ein neues Lesezeichen zu erstellen, ist lediglich ein Klick auf das Herzsymbol rechts in der URL-Leiste erforderlich. Im daraufhin erscheinenden Drop-down-Menü muss nun noch die Option Lesezeichen ausgewählt werden.

Ein Blick in den Changelog von Opera verrät, dass es noch unzählige weitere Änderungen gab, ehe Version 55 schlussendlich veröffentlicht wurde. Annähernd 300 Anpassungen haben die Entwickler demnach vorgenommen.

Tags: Opera

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.