Skype killt Neben-Features

Ist Skype zu unübersichtlich geworden? Microsoft räumt in seinem VoIP-Angebot auf und reduziert Skype auf seinen eigentlichen Zweck.

von Sonja Kroll 04.09.2018

Skype soll wieder schlichter werden. Statt zusätzlicher Angebote, die von Nutzern nicht angenommen werden, will Microsoft seinen VoIP-Dienst auf das Wesentliche reduzieren. Dementsprechend wird der Snapchat-Klon Highlights nun eingestellt, so Microsoft in einem Blogbeitrag.

Skype wird schlanker Skype wird schlanker Zoom© Skype

Verschlanktes Design bei Skype

Highlights erlaubte das Teilen von Beiträgen und Videos, die automatisch nach einer vorgegebenen Zeit gelöscht wurden. Das viel kopierte Konzept nach dem Vorbild von Snapchat hatte sich bei Skype jedoch nicht als erfolgreich erwiesen. Statt die Skype-App weiterhin mit einem ungenutzten Dienst zu überladen, nimmt Microsoft das Angebot aus der App heraus und reduziert Skype auf Anrufe, Chats und Kontaktliste. 

Ebenfalls in den kommenden Versionen von Skype nicht mehr dabei, ist der so genannte Capture-Button, über den die Kamera ausgelöst werden konnte. Microsoft will darüber hinaus die Nutzeroberfläche überarbeiten und die Lesbarkeit innerhalb der Skype-App verbessern.

Zuletzt hatte Skype Mitte August eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für seine Chats und Telefonate eingeführt.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.