Vorschau: Mit diesen Neuerungen kommt Firefox 67

Zu den Highlights der Firefox-Version 67 zählt unter anderem ein verbesserter Schutz gegen Fingerprinting sowie ein neuer Passwort-Manager.

von Stefan Bordel 19.02.2019

Mozillas Firefox-Browser erhält in der kommenden Version 67 gleich mehrere interessante Neuerungen. Mit am spannendsten dürfte für die meisten Nutzer die erweiterte Datenschutzfunktion sein, die um Kategorien für Fingerprinting und Cryptomining ausgebaut wird. Ebenfalls praktisch ist der verbesserte Passwort-Manager.

about:config: Die erweiterten Einstellungen sind in Firefox 67 übersichtlicher aufgebaut about:config: Die erweiterten Einstellungen sind in Firefox 67 übersichtlicher aufgebaut Zoom Bereits Ende August vergangenen Jahres hatte Mozilla angekündigt, künftig verstärkt gegen Fingerprinting und verschleiertes Mining vorzugehen. Über das sogenannte Fingerprinting lässt sich das Rendering (der Seitenaufbau) von Webseiten aufzeichnen und zu einem digitalen Fingerabdruck des Webbrowsers verarbeiten. Durch diesen Fingerabdruck kann der Nutzer dann bei jedem erneuten Webseitenbesuch genau identifiziert werden. Die speziell seit den Hochzeiten der Kryptowährungen aufgekommenen Mining-Skripte nutzen wiederum im Verborgenen die Leistung des Systems für das Schürfen digitaler Devisen.

Für beide Bedrohungsarten hat Mozilla eine eigene Kategorie in den Optionen für den Browser-Datenschutz eingerichtet. Dort lässt sich seitenspezifisch festlegen, wie der Browser mit Fingerprinting und Mining umgehen soll.

Der verbesserte Passwort-Manager markiert indessen nun auch farblich die gespeicherten Login-Daten für Benutzernamen und Passwörter im Anmeldefeld. Ausserdem füllt das Tool künftig hinterlegte Zugangsdaten automatisch in die Anmeldefelder ein. In den Browser-Optionen lässt sich die Automation auf Wunsch deaktivieren. Ebenfalls praktisch: Der Passwort-Manager nimmt bei Bedarf auch in privaten Tabs Login-Daten auf und speichert diese. Auch dieses Verhalten lässt sich wahlweise deaktivieren. Die dafür zuständigen Optionen finden sich in den erweiterten Browser-Einstellungen.

about:config in neuem Look

An den erweiterten Browser-Einstellungen hat Mozilla in Firefox 67 ebenfalls Hand angelegt. Die internen Einstellungen, mit denen sich das Verhalten des Browsers bis ins Detail anpassen lässt, sind in der neuen Version übersichtlicher strukturiert. Die Oberfläche ist an das Photon-Design von Firefox Quantum angelehnt und basiert auf HTML und JavaScript. Über die Suchleiste gelangt man schnell zu den gefilterten Einträgen und die einzelnen Optionen sind über Buttons konfigurierbar.

Das finale Release von Firefox 67 ist für den 14. Mai vorgesehen. Einige der kommenden Funktionen können aber bereits jetzt über das Nightly-Release getestet werden.

Aufgepasst: Die Installation von Beta- und anderen Vorab-Versionen ist nur fortgeschrittenen Nutzern empfohlen.


    Kommentare

    • eislexus 20.02.2019, 10.00 Uhr

      Ist ja alles schön und Gut! Aber Mozilla bringt es immer noch nicht fertig wie in Vivaldi, einen Menupunkt für die Lesezeichenleiste "Alle Ordner schliessen" einzubauen. Was nützt eine noch schnellerer Browser, wenn das Internet doch nicht damit zurecht kommt. Das sind alles Laborwerte, die in der Realität nicht erreicht werden. Ich finde ja Firefox auch besser als Edge. Diesen Menupunkt hätte Mozilla aber schon längst einbauen können.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.