Windows 7: So gewinnen Sie ein paar Sekündchen beim Aufstarten

Vor allem, wer noch kein SSD hat, holt mit der Verschiebung der Aufgaben-Prioritäten noch was raus.

von Florian Bodoky 21.03.2019

Für User, die ausschliesslich Windows 7 auf dem Rechner installiert haben, gibt es die Möglichkeit, das Timeout-Zeitfenster (das dazu dient, beim Booten ein OS auszuwählen) zu kürzen. Hierzu wenden Sie diesen Trick an:

  So holen Sie ein bisschen Zeit raus So holen Sie ein bisschen Zeit raus Zoom© PCtipp

  1. Drücken Sie die Windowstaste+R
  2. In den Ausführen-Dialog tippen Sie msconfig und drücken Enter
  3. Im Tab Start können Sie im Feld Timeout die Anzahl Sekunden verkürzen, in diesem Beispiel von 30 auf 5.
  4. Klicken Sie auf OK, starten Sie den Rechner neu und schauen Sie nach, wie lange der PC jetzt gebraucht hat.

Hinweis: Dieser Trick ist nur für erfahrene Windows-User geeignet.

Tags: Windows 7

    Kommentare

    • Ximiristai 21.03.2019, 16.20 Uhr

    • karnickel 23.03.2019, 09.25 Uhr

      Vorsicht, hier handelt es sich um einen Nicht-Tipp. Sofern nur ein Betriebssystem in der Liste der auszuwählenden OS angezeigt werden soll (also wenn Sie gar kein Dualboot haben) wird diese Liste gar nicht erst angezeigt. Also weder 30s, noch 5s, sondern für eine Zeit von Null - eben gar nicht.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.