73 Prozent der Schüler wiederholen den Unterrichtsstoff mit YouTube-Videos

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Videoplattform YouTube auch für Bildungszwecke herangezogen wird.

von Christina Ebner 07.07.2019

86 Prozent der Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren nutzen die Videoplattform YouTube. Nach dem Messenger-Dienst WhatsApp zählt YouTube zu den beliebtesten sozialen Netzwerken. Unterhaltsamer und lustiger Content wird von den Jugendlichen am liebsten genutzt. Neben dem Unterhaltungsfaktor hat die Videoplattform nun aber auch eine andere Funktion eingenommen. Eine aktuelle Umfrage des deutschen Rats für Kulturelle Bildung zeigt, dass die Plattform auch für Bildungszwecke herangezogen wird. Jeder zweite YouTube-Nutzer hat angegeben, dass die zur Verfügung gestellten Videos wichtig oder sehr wichtig für Schulthemen sind.

Immer mehr Schüler nutzen YouTube zu Schulzwecken 
© Statista Immer mehr Schüler nutzen YouTube zu Schulzwecken © Statista Zoom Die Grafik von Statista zeigt, dass 73 Prozent der Schüler YouTube-Videos heranziehen, um Inhalte zu wiederholen, die sie in der Schule nicht verstanden haben. 70 Prozent nutzen die Plattform für Hausaufgaben oder Hausarbeiten und 66 Prozent ziehen Videos heran, um ihr Wissen zu vertiefen. 60 Prozent der Befragten holen sich vor Prüfungen Unterstützung auf YouTube. Mehr als die Hälfte der Befragten sieht sich Videos für die Vor- oder Nachbereitung des Unterrichts an. Für den Theater- und Musikunterricht ist die Videoplattform für 46 Prozent der Schüler relevant. Für den Deutsch- oder Fremdsprachenunterricht spielt YouTube für 37 Prozent eine wichtige Rolle. Für AGs, Schulbands oder den Chor ist YouTube für 35 Prozent von Nutzen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.