Auf dieser Karte sind die 5G-Antennen ersichtlich

Der Bund hat die Antennenstandorte, darunter jene für 5G, in seinem Online-Kartendienst erfasst.

von Claudia Maag, lpd, fby 23.04.2019

Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) hat die Standorte von Sendeanlagen in einer Übersichtskarte erfasst. Laut «Watson» sind in der Schweiz derzeit über 300 5G-Antennen installiert, wovon allerdings nicht alle in Betrieb seien.

Die Übersichtskarte des Bakom mit den 5G-Antennen Die Übersichtskarte des Bakom mit den 5G-Antennen Zoom© Screenshot/Bakom

Verzeichnet sind sowohl Rundfunk- als auch Mobilfunk-Antennenstandorte – auch bereits die 5G-Stationen. Die Genauigkeit der Anlagestandorte ist nicht metergenau. Wie das Bakom auf seiner Webseite schreibt, werden die Standorte für die Frequenzzuteilung und -koordination erfasst. Zu diesem Zweck sei keine metergenaue Präzision erforderlich. In der Regel ist somit nicht immer möglich, die Position eines 5G-«Punktes» auf ein Gebäude zurückzuverfolgen. In der Karte sind auch andere Antennenstandorte (4G, 3G und 2G) sowie solche für Radio- und Fernsehsender ersichtlich.

Sunrise und Swisscom sind mit 5G gestartet

Sowohl Sunrise (PCtipp berichtete) als auch Swisscom haben ihre 5G-Antennen in Betrieb genommen. Sunrise will schweizweit über 150 Ortschaften mit 5G versorgen, darunter Dietikon, Bülach, Opfikon und Aarau oder ländliche Gemeinden wie Ecublens (FR). Auch Swisscom ist mittlerweile gestartet (PCtipp berichtete). Bis Ende Jahr will der Telekomriese rund 90 Prozent der Schweiz mit 5G versorgen. Aber auch Salt hat den Testbetrieb aufgenommen.

5G macht aber keinen Sinn ohne Geräte, die den Standard auch nutzen können. Das erste Smartphone mit 5G-Unterstützung im Swisscom-Shop ist das Oppo Reno 5G, das ab Anfang Mai verfügbar sein wird. Ebenfalls ab Mai verkauft Swisscom ein noch nicht genauer benanntes Gerät von LG. Höchstwahrscheinlich das LG V50. Ab Juli sollen dann erste Samsung-Modelle verfügbar sein. Huawei-Fans müssen sich noch bis ins dritte Quartal gedulden.

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Übersichtsartikel: 5G in der Schweiz: Das müssen Sie wissen.

Tags: Schweiz, 5G

    Kommentare

    • Lynnialasa 23.04.2019, 18.30 Uhr

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.