Firmenlink

ESET

 

Einkaufen bei Farmy.ch: Das müssen Sie wissen

von Claudia Maag 18.06.2019 (Letztes Update: 21.06.2019)

7. Wer ist der Produzent?

    Zoom Der Redaktorin gefiel, dass man einerseits nach Produzent filtern kann und noch mehr, dass man bei allen Produkten, die wir uns angesehen haben, sieht wer der Produzent ist. Inklusive Foto und kurzem Beschrieb und Webseitenlink.

8. Lieferung und Lieferkosten

    Zoom Der Anbieter teilt Liefergebiete in drei Zonen auf: Zone A, B und C. Wir befinden uns in Zone A (Stadt Zürich). Farmy teilt mit umweltfreundlichen E-Mobilen aus. Auf der Webseite heisst es, in Ausnahmefällen könne es auch sein, dass ein Autokurier vorbei kommt.

Erfreulich finden wir, dass in der Stadt Zürich keine Lieferkosten entstehen. Ausser man bestellt Produkte wie Glacé, dann wird ein Aufschlag von 5 Franken verrechnet.

Update/Hinweis: Obwohl auf der Webseite steht, dass gratis geliefert werde, ist dies auf Zone A beschränkt (z.B. Stadt Zürich). Wie man aus den AGB erfährt, ist in Zone B die Lieferung nur zu gewissen Uhrzeiten und ab einem Bestellwert von Fr. 120.- kostenlos und in Zone C erst bei einem Bestellwert von über Fr. 300-.

AGBs von Farmy.ch: Gratislieferung Detail AGBs von Farmy.ch: Gratislieferung Detail Zoom© Screenshot

In den Zonen A und B Zone wird von Montag bis Samstag geliefert. Lieferung erfolgt am nächsten Tag, wenn Bestelleingang bis 24 Uhr erfolgt.

Man kann sich den Standort des Fahrers anzeigen lassen Man kann sich den Standort des Fahrers anzeigen lassen Zoom In der Zone C Zone wird von Dienstag bis Samstag geliefert. Vormittags 6 bis 12 Uhr, in Einzelfällen bis 14 Uhr und in Ausnahmen (entlegene Bergregionen) nicht an allen Tagen. Lieferung erfolgt am übernächsten Tag, wenn Bestelleingang bis 24 Uhr erfolgt.

Hinweis: Beachten Sie die Produktinfos, bei z.B. Glacé wird ein Aufschlag von Fr. 5.- berechnet.

Update 21.6.19: Wir hatten als Lieferzeitraum 18 bis 20 Uhr gewählt. Zwar erhielten wir früh eine SMS, dass der Fahrer ca. 30 Minuten Verspätung hat. Doch schlussendlich waren es anderthalb Stunden (ohne SMS-Update). Blöd wäre gewesen, wenn wir noch einen Termin gehabt hätten. Positiv fanden wir, dass man über einen Link den Standort des Fahrers verfolgen kann (Echtzeit-Tracking). Die Lieferung war vollständig, in gutem Zustand und der Fahrer sympathisch.

9. Bezahlung und Mindestbestellwert

    Zoom

Update/Hinweis: Wer bei LeShop oder Coop@home einkauft, ist einen Mindestbestellwert von rund Fr. 100.- gewohnt. In der früheren Version des Artikels stand, bei Farmy gebe es keinen Mindestbestellwert. Diese Aussage müssen wir korrigieren: Der Mindestbestellwert bei Farmy beträgt 50 Franken, wie man aus den AGB erfährt. 

AGBs von Farmy.ch; Mindestbestellwert AGBs von Farmy.ch; Mindestbestellwert Zoom© Screenshot

Wir konnten für etwas über 60 Franken bestellen. Wer nicht für eine Familie einkauft oder statt einem Wocheneinkauf auch mal ein paar vergessene Dinge posten möchte, dem kommt dies sehr entgegen.

Bezahlen können Sie via Kreditkarte, PostFinance, PostFinance E-Finance, Rechnung oder PayPal. Leider geht Twint noch nicht. Die Anbindung an Twint sei geplant, aber momentan noch im Prozess, heisst es auf Anfrage zu PCtipp.

Seite 3 von 3

    Kommentare

    • hape52 18.06.2019, 16.12 Uhr

      Bevor man von Gratislieferung und anderem spricht sollte man die allg. Geschäftsbedingungen lesen: Mindestbestellwert: CHF 50 A Zone: gratis! B Zone: Vormittags 9-11 und 10-12 Uhr: CHF 11.90 9-13 Uhr: CHF 9.90 Abends 17-19 und 18-20 Uhr: CHF 11.90 17-21 Uhr: CHF 9.90 Variabel 9-21 Uhr: CHF 4.90 Bestellungen über CHF 120: Vormittags 9-11 und 10-12 Uhr: CHF 4.90 9-13 Uhr: gratis! Abends 17-19 und 18-20 Uhr: 4.90 17-21 Uhr: gratis! Variabe[...]

    • Claudia Maag 18.06.2019, 17.10 Uhr

      Hallo hape52, besten Dank für den Hinweis. Wir entschuldigen uns für den Fehler und haben das im Artikel bereits korrigiert. Beste Grüsse, Claudia Maag

    • farmych 18.06.2019, 17.54 Uhr

      Liebe PCtipp Redaktion Zuerst einmal vielen Dank für den ausführlichen Test von Farmy.ch! :leichtes_lächeln: Gerne möchten wir jedoch zwei Dinge noch in Ergänzung zum Test anmerken: 1.) Preise Wichtig ist, dass man die Preise bei wirklich vergleichbaren Produkten betrachtet. Ein handwerklich produziertes Ruchbrot vom Bäcker mit der Regal-Massenware der Grossverteiler zu vergleichen ist eher unrealistisch. Gerade im Frischebereich wie z.B. Früchte und Gemüse sind unser Preise im gleich[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.