Erste stabile Version von Edge auf Chromium-Basis geleakt

Eine erste stabile Version von Edge auf Chromium-Basis ist in Umlauf geraten. Entdeckt wurde die Version von einem italienischen MS-Newsblog.

von Alexandra Lindner 22.08.2019

Dass Microsoft an einem komplett neuen Edge-Browser mit Chromium-Unterbau arbeitet, ist hinreichend bekannt. Bisher stand aber nur eine Preview-Version zum Download bereit. Zwar ging nun die erste offizielle Beta an den Start, der italienische Microsoft-Newsblog HTNovo (englisch) veröffentlichte aber zudem eine erste finale Version.

Optisch macht der neue Edge-Browser bereits einen guten und aufgeräumten Eindruck Optisch macht der neue Edge-Browser bereits einen guten und aufgeräumten Eindruck Zoom© Microsoft

Wie genau der Blog die Download-Datei erhalten hat, ist nicht bekannt. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass es sich bei der Edge-Variante (Version 77.0.235.9) um keinen offiziellen Download, sondern um eine Art Vorschau handelt.

Im Gegensatz zur Beta wird nach der Installation der finalen Edge-Version allerdings das aktuelle Edge auf dem betreffenden Windows-10-Rechner überschrieben. Desktop-Icons zum Starten des Browsers und dergleichen öffnen dann automatisch die neue Version.

Wenn sich der Nutzer doch umentscheidet und lieber wieder den alten Edge verwenden möchte, muss einfach nur die neue Edge-Datei in der Systemsteuerung deinstalliert werden. Schon steht der Browser wieder in der ursprünglichen Variante zur Verfügung.

Erste offizielle Beta-Version für Windows & Mac

Auch wenn es sich hierbei wohl tatsächlich um eine «echte» finale Version des neuen Edge-Browsers handelt, ist bei geleakter Software immer Vorsicht geboten. Wäre die Entwicklung an der Lösung schon beendet und fehlerfrei anwendbar, würde Microsoft diese auch selbst veröffentlichen. Offenbar ist man in Redmond aber noch nicht zufrieden und arbeitet noch am Browser.

Wer sich Edge auf Chromium-Basis dennoch schon vorab ansehen möchte, sollte auf die jüngst vorgestellte Beta zurückgreifen. Microsoft stellt diese in drei Varianten bereit. Diese unterscheiden sich im Wesentlichen durch ihre unterschiedlichen Update-Zyklen. Im Canary Channel wird die Software täglich mit den neuesten Entwicklungen versorgt, im Dev Channel wöchentlich und im allgemeinen Beta Channel alle sechs Wochen.

Microsoft bittet die Tester ausdrücklich um Mithilfe bei der Verbesserung des neuen Edge. Zu diesem Zweck wurde auch ein Bug-Bounty-Programm ins Leben gerufen. Bis zu 30.000 US-Dollar winken demjenigen, der eine Schwachstelle im neuen Browser findet.

Die stabilste der drei Vorabvarianten ist die Beta-Version. Diese finden Sie auch in unserem Downloadbereich. Neben Windows will Microsoft auch Mac-Systeme mit dem neuen Edge auf Chromium-Basis versorgen. Auch hierfür steht eine entsprechende Beta zum Testen bereit.

Download:

Kommentare

Keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.