Firmenlink

ESET

 

Firefox for iOS: Update geht auf Benutzerwünsche ein

Das aktuelle iOS-Update bringt neue Menüeinstellungen für die Bibliothek, einen sitzungsübergreifenden Privaten Modus und Firefox Home ist leichter anpassbar.

von Claudia Maag 18.02.2019 (Letztes Update: 18.02.2019)

Mozilla hat aktualisierte Funktionen für seinen Firefox für iPhone- und iPad-Benutzer lanciert. Das iOS-Update sei das Ergebnis von Benutzerwünschen, wie Mozilla in einem Blog-Eintrag schreibt.

So wurden sowohl die Einstellungen als auch die Menüoptionen im Hinblick auf Desktop-Anwendungen überarbeitet. Im Menüpunkt Bibliothek kann man nun auf Lesezeichen, Historie, Leseliste und Downloads zugreifen.

Des Weiteren können Private-Browsing-Tabs (Privater Modus) jetzt sitzungsübergreifend verwendet werden. Wenn man einen privaten Browsing-Tab öffnet und dann die App beendet, startet Firefox automatisch beim nächsten Öffnen der App im privaten Browsing-Modus.

Weitere Optionen für die Organisation der neuen Registerkarten (New Tab) Weitere Optionen für die Organisation der neuen Registerkarten (New Tab) Zoom Die neue Version enthält auch einige Optionen für die Organisation der neuen Registerkarten. Nun kann man wählen, ob eine neue Registerkarten mit der Lesezeichenliste, in Firefox Home (mit Top-Sites und Pocket Stories), mit einer Liste der letzten Ereignisse, einer benutzerdefinierten URL oder auf einer leeren Seite geöffnet werden sollen.

Ausserdem soll es einfacher werden, Firefox Home mit Top-Sites und Pocket-Inhalten anzupassen. Alle Registerkarten können neu angeordnet werden, indem man eine Registerkarte in die Tab-Leiste oder das Tab-Fach zieht. Passen Sie Firefox Home mit Top-Seiten und Pocket-Inhalten an Passen Sie Firefox Home mit Top-Seiten und Pocket-Inhalten an Zoom

Die aktuellste Version von Firefox für iOS finden Sie im Apple App Store.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.