Firmenlink

ESET

 

Flickr: Update bei «In Memoriam-Konten» und Creative Commons

Neu sollen alle öffentlichen Creative-Commons-Arbeiten auf Flickr vor dem Löschen geschützt sein. Ausserdem bietet die Fotoplattform für Mitglieder, die gestorben sind, «In Memoriam»-Konten an.

von Claudia Maag 11.03.2019

Flickr hat zwei Neuigkeiten in seinem Blog bekannt gegeben (Englisch): Es gibt eine Aktualisierung der Creative-Commons-Lizenzen und «In Memoriam»-Konten.

Creative Commons

Alle öffentlichen Creative-Commons-Arbeiten auf Flickr sind nun vor dem Löschen geschützt. Viele Fotografen bieten ihre Bilder über eine Creative-Commons-Lizenz (CC) für andere zur Nutzung an. So gibt es beispielsweise die Namensnennungs-, die Keine-Bearbeitung oder die Nicht-kommerzielle-Nutzungs-Lizenz.

Seit den kürzlich angekündigten Änderungen an Flickr's Free- und Pro-Konten informierte Flickr, dass frei lizenzierte öffentliche Fotos (Creative Commons, Public Domain, US-Regierungsarbeiten usw.) ab dem 1. November 2018, die über das kostenlose Kontolimit hinausgehen, nicht gelöscht werden. Nun geht die Fotoplattform noch einen Schritt weiter und informiert, man schütze nun alle öffentlichen, frei lizenzierten Bilder auf Flickr, unabhängig davon, an welchem Tag sie hochgeladen wurden.

Nach eigenen Angaben beherbergt Flickr heute über 500 Millionen öffentliche CC-lizenzierte Werke.

«In Memoriam»-Konten

«In Memoriam»-Konten bewahren alle öffentlichen Inhalte auf dem Konto eines verstorbenen Mitglieds auf. Verstirbt ein Flickr-Nutzer, wird der Benutzername des Kontos aktualisiert, um den Status «In Memoriam» widerzuspiegeln und die Anmeldung für den Account wird gesperrt, damit sich niemand anmelden kann.  

«Seit wir am 1. November Änderungen an Flickr's Free- und Pro-Konten angekündigt haben, haben wir von Mitgliedern gehört, die sich Sorgen darüber machen, was mit Konten im Besitz verstorbener Mitglieder passieren wird und was mit ihren eigenen Konten passieren wird, wenn sie sterben» heisst es im Blog-Eintrag. Man liebe die Idee, dass das Vermächtnis eines Fotografen in Memoriam weiterlebe. Deshalb hat sich Flickr dazu entschlossen, für bestehende Flickr-Mitglieder, die gestorben sind, «In Memoriam»-Konten anzubieten. Bei bestehenden Accounts kann dies auch nachträglich noch beantragt werden. Familie und sonstige Hinterbliebene können sich bei Flickr melden. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.