Google fixt schwere Sicherheitslücken in Chrome

Google verteilt momentan ein Sicherheits-Update für seinen Chrome-Browser, das zwei schwere Fehler beseitigt. Betroffen sind Desktop-Nutzer unter Windows, macOS und Linux.

von Stefan Bordel 16.07.2019

Google hat ein neues Update für seinen Chrome-Browser auf den Weg gebracht. Die Aktualisierung schliesst unter anderem zwei schwere Sicherheitslücken. Die Fehler betreffen sämtliche Desktop-Nutzer unter Windows, macOS und Linux.

Google stuft die Priorität der Sicherheitslücken als «hoch» und «mittel» ein. Während Angreifer über die erste Lücke (CVE-2019-5847) den Browser zum Absturz bringen können, erlaubt der zweite Fehler (CVE-2019-5848) das Abgreifen sensibler Daten.

Genaue Informationen zu den Fehlern werden auf dem Chrome-Blog (Englisch) derzeit noch nicht genannt. Die Entwickler wollen den Zugriff zu Details eingeschränkt lassen, bis eine Mehrheit der Nutzer mit der bereinigten Version des Browsers ausgestattet ist.

Kommentare

  • Londoria 17.07.2019, 01.13 Uhr

weitere Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.