Meet Q: der erste geschlechtsneutrale Sprachassistent

Die meisten digitalen Assistenten klingen weiblich. Um dies zu ändern, hat ein Projektteam einen geschlechtslosen Sprachassistenten geschaffen. So hört er sich an.

von Claudia Maag 18.03.2019

Digitale Assistenten wie Amazons Alexa, Apples Siri, Googles Assistant haben meistens weibliche Stimmen. Zwar kann man mittlerweile bei manchen zu einem männlichen Pendant wechseln, doch der Standard ist meist eine weibliche Variante.

Die Stimme von «Q» ist weder weiblich noch männlich. Der geschlechtsneutrale digitale Assistent wurde auf dem South by Southwest (SXSW), einer Kombination aus Konferenz und Festival zu den Auswirkungen von Technologie auf die Gesellschaft in Austin (Texas) präsentiert, wie «Androidpit» berichtet. Q wurde entwickelt, um «die Geschlechterverzerrung bei KI-Assistenten zu beenden», wie es auf der Projektwebseite heisst. Der geschlechtsneutrale Assistent ist ein Gemeinschaftsprojekt der Agentur Virtue, Copenhagen Pride, Equal AI und der Koalition Interactive & thirtysoundsgood.

«Technologieunternehmen entscheiden sich oft für Gender-Technologie, weil sie glauben, dass sie den Menschen die Übernahme erleichtert.

Leider verstärkt dies eine binäre Wahrnehmung des Geschlechts und vertieft Stereotypen, für deren Veränderung viele hart gekämpft haben ... (...)», heisst es auf der Projekt-Webseite

«Q», die erste geschlechtslose Stimme «Q», die erste geschlechtslose Stimme Zoom Q agiert in einer Frequenz von 145 Hz, was neutral klingen soll. Aufgenommen wurden dafür mehrere Stimmen von Menschen, die sich weder als Frau noch als Mann sehen. Wie die Entwicklung von Q zustande kam, sehen Sie unten im Video. 

Wer auf die Webseite www.genderlessvoice.com geht und dann irgendwo in der Mitte der Seite klickt, kann Qs Stimme hören. Man kann aber auch mit Q spielen, indem man einen Bereich mit der Maus «greift» und dann verschiebt. So hört sich der Assistent je nachdem weiblicher oder männlicher an.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.