Firmenlink

ESET

 

Onlineshops: Klimabeitrag fürs Smartphone kommt

Welche Emissionen verursacht der Kauf von Elektrogeräten? Beim Onlineshopping sollen Kunden künftig freiwillig eine CO2-Kompensation bezahlen können. Auch Digitec Galaxus arbeitet an einem solchen Angebot.

von Claudia Maag 27.01.2020

Wie die «SonntagsZeitung» berichtet, werden Onlinehändler bald zeigen, was der Kauf von Elektrogeräten wie beispielsweise eines Smartphones oder von Kleidung an Emissionen verursacht. Wer möchte, kann einen Klimabeitrag bezahlen.

Auch die Migros-Tochter Digitec Galaxus arbeitet an einem solchen Kundenangebot. «Wir werden die Möglichkeit zur CO2-Kompensation dieses Jahr einführen», sagt Sprecher Alex Hämmerli zur «SonntagsZeitung». Die Kompensation werde nicht nur die Lieferung, sondern auch die Emissionen der Produktion abdecken. Kauft der Kunde bei Digitec Galaxus einen Onlineartikel, kann er anklicken, ob er einen Klimabeitrag bezahlen möchte.

iPhone 11 für unter 20 Franken

Die Stiftung Myclimate ist gemäss dem Bericht mit mehreren Händlern im Gespräch. Im Vergleich zu einem Retourflug von der Schweiz nach Asien, der mit rund 80 Franken zu Buche schlägt, ist der Klimabeitrag für Konsumgüter deutlich günstiger zu haben. «Die Kompensation eines Smartphones kostet maximal ein bis zwei Prozent des Kaufpreises», sagt Kai Landwehr, Sprecher der Stiftung Myclimate, zur Zeitung.

Für ein iPhone 11 werden demnach weniger als 20 Franken fällig. Allerdings wäre der Aufwand, um den Klimaeffekt auf den einzelnen Hersteller und Gerätetyp herunterzurechnen, zu gross, so Landwehr. Gemäss dem Bericht bezieht sich Myclimate meist auf Durchschnittswerte einzelner Produktekategorien. ­Faktoren wie Gewicht und Herkunftsland ­spielen eine ­Rolle und es werde eine Sicherheitsmarge draufgeschlagen.

Bereits eingeführt wurde die Klimakompensation bei Zalando. Kunden können seit Oktober 2019 die durch die Zustellung verursachten Emissionen ausgleichen. Zalando lässt das Geld nach eigenen Angaben in Projekte zur Aufforstung von Wäldern in Südäthiopien fliessen. Der Kunde wird sein schlechtes Gewissen für wenig Geld los: Wer ein paar Turnschuhe kauft, kann dies mit 30 Rappen kompensieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.