Firmenlink

ESET

 

Testet Google eine neue Such-Funktion?

Simpel, aber dennoch nützlich könnte ein Feature sein, wenn es denn hierzulande ausgerollt wird: die «Must include»-Funktion.

von Claudia Maag 17.09.2019

Kollegin Gaby Salvisberg stiess zufällig bei einer Google-Suche im Chrome-Browser auf eine Funktion, die vermutlich derzeit von Google getestet wird.

In der englischsprachigen Google-Suche (hier in einem Chrome unter Win7) taucht «Must include» auf In der englischsprachigen Google-Suche (hier in einem Chrome unter Win7) taucht «Must include» auf Zoom© Screenshot/sal/PCtipp

Sie suchte nach mehreren Begriffen, ohne die zwingenden Anführungszeichen zu verwenden. PCtipp hat dies beide Male mit einem Chrome ausgeführt. In der deutschen Google-Suche-Version fehlt unterhalb eines Suchresultats der Vermerk «Must include». In der englischsprachigen Suche wird es hingegen angezeigt.

Wer darauf klickt, kann allerdings keine Wunder erwarten. Die Veränderung besteht darin, dass dieser Begriff, in unserem Fall eine bestimmte Zahl, in Anführungsstrichen gesetzt wird. Das macht, was es immer machte: Das Suchresultat wird dann diesen Begriff zwingend enthalten müssen. Immerhin.

Wir sind gespannt, ob dieses Feature bald in der deutschsprachigen Suche auftaucht oder sang und klanglos wieder verschwindet. Wenn Sie in der Google-Suche via Einstellungen zu Sprache gehen und diese auf Englisch umschalten, sehen Sie je nach Suchbegriff das «Must include» unterhalb von Suchresultaten ebenfalls.

Deutschsprachige Google-Suche (hier in einem Chrome unter Win10) Deutschsprachige Google-Suche (hier in einem Chrome unter Win10) Zoom© Screenshot/sal/PCtipp

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.