Firmenlink

ESET

 

VBZ: Haltestellenfahrplan per QR-Code

Die Verkehrsbetriebe Zürich testen Informationskleber mit einem QR-Code darauf an Haltestellen, die über keine Anzeigetafel verfügen.

von Claudia Maag 23.10.2019 (Letztes Update: 23.10.2019)

Wer den QR-Code auf dem Kleber fotografiert, wird zum Haltestellenfahrplan geleitet Wer den QR-Code auf dem Kleber fotografiert, wird zum Haltestellenfahrplan geleitet Zoom An verschiedenen Haltestellen in Zürich, die über keine Anzeigetafel mit den Abfahrtszeiten verfügen, werden Kleber mit einem QR-Code (Quick Response) angebracht. Es handelt sich dabei um ein Pilotprojekt der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ), welches sechs Monate dauert.

Derzeit sind 28 sogenannte Haltekanten damit ausgerüstet, der Fokus liegt laut VBZ auf dem Zürcher Gebiet Witikon. Weitere 15 Haltekanten sollen folgen. So sollen Passagiere auch an kleineren Haltestellen informiert sein, wann der nächste Bus oder das nächste Tram fahren wird.

Der QR-Code wird per Smartphone gescannt und führt direkt auf die Webseite der Abfahrtszeiten der jeweiligen Haltestellen. Falls nicht bereits in der Handy-Kamera integriert, benötigt man dazu eine QR-Code-Reader-App. Damit sind Sie auch an kleineren Haltestellen immer auf dem Laufenden, wann der nächste Bus oder das nächste Tram fährt. 

In Witikon (Zürich) finden sich derzeit solche Kleber In Witikon (Zürich) finden sich derzeit solche Kleber Zoom© VBZ

Nun sind QR-Codes relativ leicht zu missbrauchen, beispielsweise könnte jemand seinen eigenen QR-Code erstellen, der auf eine gefälschte Webseite mit Malware weiterleitet, und seinen ausgedruckten QR-Code über jenen der VBZ kleben. Haben die Verkehrsbetriebe Zürich diesbezüglich keine Befürchtungen?

Gemäss VBZ ist nur ein Teil der QR-Codes als Kleber an den Wartehallen angebracht.  «An denjenigen Haltestellen ohne Wartehallen hängen die QR-Codes in den Schaukästen, neben dem Fahrplan. Diese Aushänge sind hinter der Plexiglasscheibe vor einem allfälligen Überkleben geschützt», antwortet VBZ-Sprecher Oliver Obergfell auf unsere Nachfrage. Man habe bewusst eine andere Grösse und Farbe als bei üblichen QR-Codes gewählt.

Ob und in welcher Form die Echtzeit-Information zu Abfahrtszeiten weitergeführt wird, wollen die VBZ nach der Pilotphase auswerten und aufgrund der Nutzung entscheiden.


    Kommentare

    • karnickel 26.10.2019, 12.09 Uhr

      Liebe VBZ Gerne habe ich den hier vorliegenden QR mal beispielhaft für Sie getestet. Dazu meine Fragen: Warum benötigt die damit erreichte Website nun meinen Standort? Ich stehe doch direkt vor dem Code. Warum wird mir zuerst eine Seite mit dem Namen der Haltestelle und der jetzigen Zeit als Abfahrtsvorschlag vorgeschlagen? Ich stehe doch jetzt an der Haltestelle und möcht von hier einfach nur in alle Richtungen wissen, wann die nächsten ein bis zwei Abfahrten starten. ...oder wie der Am[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.