Firmenlink

ESET

 

World Wide Web: Mit CERN-Website browsen wie anno 1990

Zum bevorstehenden 30. Jubiläum des World Wide Web hat das CERN eine Webseite erstellt und damit den weltweit ersten Browser neu gebaut.

von Claudia Maag 25.02.2019

Anlässlich des nahenden 30. Jubiläums (12. März) des World Wide Web hat das CERN einen Retro-Browser erstellt. Ein Team von Entwicklern und Designern hat «WorldWideWeb» (WWW) in einem modernen Browser neu gebaut. Nun können Benutzer das World Wide Web erleben und surfen wie anno 1990. 

Für Internetveteranen und Neugierige: browsen wie anno 1990 Für Internetveteranen und Neugierige: browsen wie anno 1990 Zoom© worldwideweb.cern.ch/Screenshot

Im Dezember 1990 wurde bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) eine Anwendung namens WorldWideWeb auf einer NeXT-Maschine entwickelt. Dieses Programm – «WorldWideWeb» – ist der Vorläufer des grössten Teils dessen, was wir heute als «das Web» kennen.

Sehen Sie sich den PCtipp im Retro-Look an Sehen Sie sich den PCtipp im Retro-Look an Zoom Die Art und Weise, wie man eine Webseite öffnet, ist deutlich aufwendiger als heute. Auf dieser Webseite können Sie den Browser nutzen.

So funktionierts

1. Klicken Sie auf diesen Link (Launch WorldWideWeb).

2. Wählen Sie auf der linken Seite Document aus dem Menü.

3. Dann Open from full document reference (Aus vollständiger Dokumentenreferenz öffnen).

4. Geben Sie eine URL in das Feld Reference ein. Beispiel: «http://www.pctipp.ch».

5. Dann drücken Sie auf Open (Öffnen)

Zwei Videos mit einer Anleitung finden Sie auf der CERN-Webseite.

Ebenfalls publiziert wurde eine schlichte Visualisierung, die den Zeitstrahl von 1963 bis 2005 darstellt. Bei den Browsern sieht man die Entwicklung von 1990 bis zu Chrome (2008).


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.