News 13.04.2007, 12:15 Uhr

Verkaufsstopp von Windows XP im 2008

Microsoft wird noch bis Ende Januar 2008 XP-Lizenzen an die grossen PC-Hersteller verkaufen. Kleinere Hersteller können noch ein Jahr länger Geräte mit XP ausliefern.
Microsoft wird ab 31. Januar 2008 keine Lizenzen von Windows XP mehr an die grossen PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo verkaufen. Ein Jahr später, im Januar 2009, sollen auch die kleineren Hersteller nicht mehr mit XP beliefert werden. Letztere beziehen bei Microsoft nicht OEM-Lizenzen, sondern System-Builder-Lizenzen, die noch länger verfügbar sind [1]. Schon heute liefern manche Hersteller neue PCs für Privatkunden nur noch mit Windows Vista aus. Dies, obwohl noch nicht alle Hardwaretreiber für das neue System bereit sind.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.