Tipps & Tricks 27.11.2019, 11:16 Uhr

Die besten Tipps für Photoshop Elements

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie mithilfe von Photoshop Elements mehr aus Ihren Bildern herausholen.
Adobe Photoshop Elements, der kleine Bruder von Photoshop, bietet ungeahnte Möglichkeiten auf Profiniveau. Wenn Sie die folgenden Tricks erst einmal kennen, werden Sie Ihre Digitalkamera mit ganz anderen Augen betrachten. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Camera-RAW-Modul, das ohne Schnickschnack zum besseren Bild führt.
Dieser Artikel wurde für Photoshop Elements 15 geschrieben.
Am besten 100 Prozent
Photoshop Elements 9 ist da
Einige Fotokorrekturen lassen sich bei jeder Vergrösserungsstufe durchführen, zum Beispiel eine Belichtungsoptimierung. Wenn es jedoch um absolute Kontrolle geht, hilft nur die Darstellung mit 100 Prozent. Das heisst, ein Pixel des Fotos entspricht exakt einem Pixel des Bildschirms. Diese Darstellung ist Pflicht, wenn Sie Bilder entrauschen, schärfen oder andere subtile Änderungen vornehmen. Die 100-Prozent-Darstellung rufen Sie je nach Modul wie folgt auf:
a) Wählen Sie im Menü Ansicht den Befehl «Tatsächliche Pixel» (oder drücken Sie Ctrl+1).
b) Geben Sie in der linken unteren Fensterecke den Wert 100 ein.
c) Doppelklicken Sie auf das Lupensymbol in der Werkzeugpalette.


Kommentare

Avatar
Blumenfreundin
27.11.2019
Korrektur Da hat sich meines Wissens auf Seite 6 ein Fehler eingeschlichen. Statt „Lichter (C): … „Bewegen Sie diesen Regler nach rechts, um den Lichtern ihre Details zurückzugeben - ohne dass die anderen Bildteile davon betroffen sind“ muss es genau umgekehrt heissen, nämlich: Bewegen Sie diesen Regler nach links.

Avatar
Blumenfreundin
27.11.2019
Korrektur 2 Und gleich noch ein Fehler auf Seite 8: Statt „Gehen die ganz oben links zu Als geschützt markieren (B…“ muss es heissen: Gehen Sie ganz UNTEN links…

Avatar
Florian Bodoky
28.11.2019
Hoi Blumenfreundin Du hast natürlich absolut recht. Ich habe das entsprechend angepasst. Danke für dein Feedback. Florian