Tipps & Tricks 10.08.2020, 09:30 Uhr

Mainboard-Bezeichnung schnell herausfinden

Um Konflikte mit neuer Hardware und Treibern zu vermeiden, sollten Sie auf alle Fälle den Hersteller und Chipsatz Ihrer Systemplatine kennen. Das geht auch schnell.
Das Motherboard ist das Herz Ihres Computers. Wollen Sie einmal das Betriebssystem wechseln, müssen Sie in der Regel auch von der Herstellerseite der Hauptplatine die Chipsatz-Treiber der grundlegenden Hardware herunterladen und neu einspielen. Die Chipsatz-Bezeichnung besteht meist aus einem Buchstaben und einer Zahlenfolge wie X99, H170, Z170 etc.
Auch um Konflikte mit neuen Komponenten wie RAM oder speziellen Flash-Laufwerken zu vermeiden, sollten Sie auf alle Fälle die genaue Bezeichnung Ihres Motherboards (Hersteller und Chipsatz) kennen. Nicht immer lässt sich der PC oder das Notebook einfach öffnen – oder man hat dazu schlichtweg keine Zeit. Wenn es mal schnell gehen muss, gehts auch so.
Dieser Weg führt über die gute alte Eingabeaufforderung: Nachdem Sie übers Startmenü bzw. per Windows-Taste und Eingabe von cmd das schwarze Fenster geöffnet haben, tippen (oder kopieren) Sie exakt folgenden Befehl ein und betätigen Sie die Eingabetaste:
Hersteller, Chipsatz und Seriennummer werden über diesen Befehl gefunden
Quelle: PCtipp
wmic baseboard get product,manufacturer,version,serialnumber

Autor(in) Simon Gröflin



Kommentare

Avatar
PC-user
10.08.2020
Bitte kontrollieren !! Artikel drucken mit Google-Chrome nicht möglich, mit Firefox ist die Druckansicht mit Hieroglyphen übersät. Bisher war es keinerlei Problem eine Druckansicht zu speichern.

Avatar
Gaby Salvisberg
10.08.2020
Salü PC-user Das liegt möglicherweise am Video. Ich würde in Chrome übrigens nicht den Link "Artikel drucken" verwenden, sondern Chrome-Menü/Drucken. Damit funktioniert auch die Vorschau und man kann dann auch die zu druckenden Seiten wählen (um sie z.B. in eine PDF-Datei zu "drucken" statt auf Papier). In Firefox empfehle ich: https://www.pctipp.ch/praxis/firefox/firefox-eigentlich-leseansicht-2545042.html Ich gebe aber intern nochmals den Input weiter, dass man die Druckfunktion verbessern soll und dass wir gerne eine Leseansicht hätten (die fürs Drucken auch sehr nützlich ist). Herzliche Grüsse Gaby