Mehr Platz für Programme 28.05.2021, 08:00 Uhr

Windows 10: Notebook oder Convertible als Zweitbildschirm am PC benutzen

Manchmal ist ein einzelner Monitor genau einer zu wenig. Sie können Ihr Notebook-Display am PC als Zweitdisplay benutzen, um Messenger wie Teams und ähnliches im Auge zu behalten. Oder um ein höher aufgelöstes Display für bessere Screenshots griffbereit zu haben.
(Quelle: PCtipp.ch)
Die Autorin verwendet im Homeoffice einen PC mit einem zwar breiten, aber nicht besonders hoch aufgelösten Gaming-Monitor. Platz für Word- und Browserfenster bietet der genug! Fürs Erstellen von Screenshots in höherer Auflösung käme aber gerade das Display des Microsoft Surface wie gerufen, das im Heimbüro der Schreiberin ebenfalls herumliegt. Doch wie verwendet man dieses als Zweitbildschirm am PC?
Hierfür eignet sich die Windows-Funktion Drahtlose Anzeige, die ihre Daten über das Übertragungsprotokoll Miracast sendet. Miracast wird auch oft als «HDMI via Wi-Fi» bezeichnet. Also Bild- und Tonausgabe (wie bei HDMI) – einfach über eine Wi-Fi-Direktverbindung zwischen den zwei Geräten. Miracast muss von der Hardware unterstützt werden, damit es klappt. Probieren Sie es einfach aus.
Hinweise: Wir nennen die Geräte in der Folge «PC» (das ist der Haupt-PC, an dem wir arbeiten) und «Surface» (das wir als Zusatz-Display am Haupt-PC verwenden wollen). Miracast ist ein Standard der Wi-Fi-Alliance und wird von zahlreichen Herstellern unterstützt. Es klappt daher auch mit vielen Geräten, die nicht aus Microsofts Surface-Serie stammen. So funktionierte beim Kurztest auch ein Streamen auf ein älteres Lenovo ThinkPad X1 Carbon auf Anhieb.



Kommentare

Avatar
speedy2008
30.05.2021
Danke Gaby! Dieser Artikel war überfällig. Nur leider kam bei der Dxdiag eben der Hinweis "Miracast: Not Supported by Graphics Driver". Zu früh gefreut. Woran kann das liegen? Mein Laptop ist ein HP Envy (Convertible) und mein Desktop-PC ein Lenovo. Ich vermute, es liegt am Desktop-PC. Wo kann ich da den Sündenbock finden in den Spezifikationen? Und, falls es doch geklappt hätte: wie funktioniert das Schieben? Genügt da einfach das Ziehen mit der Maus auf den Laptop oder mit den Pfeiltasten auf den Laptop? Schade, dass die eine geöffnete xls-Datei zwar auf dem Desktop in voller Pracht war, auf dem Laptop nur in der Taskleiste; dort konnte aber keine Datei bewegt oder geöffnet werden. Allerdings konnte ich mit meiner Desktop-PC-Maus hier figurätteln. LG speedy

Avatar
Gaby Salvisberg
31.05.2021
Hallo Speedy! Schnappe einfach das Fenster per Maus am Titelbalken; evtl. vorher übers Viereck-Icon oben rechts vom Vollbild- in den Fenstermodus umschalten. Nun per Maus auf den zweiten Bildschirm ziehen. Oder mit Windowstaste+Pfeillinks oder Pfeilrechts direkt verschieben. Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
speedy2008
05.06.2021
Hallo Speedy! Schnappe einfach das Fenster per Maus am Titelbalken; evtl. vorher übers Viereck-Icon oben rechts vom Vollbild- in den Fenstermodus umschalten. Nun per Maus auf den zweiten Bildschirm ziehen. Oder mit Windowstaste+Pfeillinks oder Pfeilrechts direkt verschieben. Herzliche Grüsse Gaby DAnke GAby. Dann habe ich es also richtig gemacht, blöd nur, dass das mit der MAus-Schieben nciht klappte. Die PC-Maus konnte aber auf dem Laptop figurätteln, aber dort eben nichts öffnen oder verschieben. Die andere (Laptop) Maus schien inaktiviert worden zu sein. Hmm? Ich dachte, meine Erfahrung könnte andren helfen. Dass ich also nur an einem Bildschirm arbeiten kann, ist nicht so schlimm. Komfortabel wäre es natürlich für ein Webinar gewesen oder einfach als Google-Portal für meine Recherchen, da ich freie Autorin bin. Ich schalte nicht so gerne von einem Programm/App ins nächste, um meine Infos in meine Manuskripte einzubetten. Was ich noch bemerkt habe: bei meinem Laptop wird in der Taskleiste das "Verbinden"-Icon angezeigt. Als ich darauf geklickt habe, kam mein letzter Zugriff auf diese Funktion (31.5.21), die ich gelöscht habe, obwohl ich eigentlich was an den Einstellungen ändern wollte, was nicht ging. Also nehme ich an, dass dies nur über die regulären Einstellungen (Zahnrad Windows-Seite) geht oder eben, dass beide Geräte zur selben Zeit dasselbe "Verbinden" aktiviert haben müssen (habe ich nicht probiert). Ich war nur am Laptop, wo mir eben dieses blaue "Verbinden"-Icon auffiel (und störte). Werde ich wohl aus der Taskleiste lösen.