Firmenlink

ESET

 

Digitec-Preisalarm: Das iPhone XR für 649.-

Das 2018-er iPhone zum Sonderpreis.

von Florian Bodoky 01.11.2019

Flyer-Check: iPhone XR

iPhone XR iPhone XR Zoom© Apple

Was: iPhone XR
Wo: unter digitec.ch
Wann: ab sofort, solange Vorrat
Preis: Fr. 649.–

Die Ausstattung:

  • 6,1-Zoll-LC-Display (IPS) mit 326 ppi
  • A12-Bionic-Chip mit «Neural Engine»
  • Kamera mit 12 Mpx und optischem Bildstabilisator, 7-Mpx-Frontkamera mit True-Depth-Sensor
  • Videos bis 4K mit 60 fps
  • WLAN-AC, Bluetooth 5.0, eSIM

PCtipp meint

Mit einer Display-Grösse von 6,1 Zoll liegt das iPhone XR im Trend. Genau wie das iPhone X von 2017 kommt das iPhone XR mit 3 GB RAM. Die Batterie wiederum hält laut Apple rund 30 Minuten länger als beim iPhone X. In unserem Test führte sie bei normaler Nutzung problemlos durch den Tag und behielt eine Reserve von fast 50 Prozent.

Das LC-Display des iPhone XR glänzt mit satten, lebendigen und natürlichen Farben. Im direkten Vergleich zum iPhone Xs wirkt das iPhone XR sogar einen Tick natürlicher – aber das liegt immer noch innerhalb dessen, was als Geschmacksache durchgeht. Die Auflösung liegt hingegen mit 326 ppi ein wenig unter dem iPhone Xs mit 458 ppi, doch das tut dem Gesamteindruck keinen Abbruch.

Gestrichen wurde auch die Funktion «3D-Touch» – also die Möglichkeit, durch stärkeren Druck zusätzliche Funktionen aufzurufen, was etwa einem Klick mit der rechten Maustaste entspricht. Nach dem Display richtet sich die Aufmerksamkeit bei den meisten Interessenten auf die einzelne Kamera. Sie entspricht einem relativ starken Weitwinkel von 26 Millimetern (auf Kleinbild umgerechnet).

Die hintere Kamera ist optisch stabilisiert, was vor allem Videos zugutekommt. Diese werden maximal in 4K mit 60 fps aufgezeichnet. Wird die Bildrate in den Einstellungen auf 30 fps reduziert, greift die Smart-HDR-Funktion. Intern werden dann 2 × 30 fps mit unterschiedlicher Belichtung aufgezeichnet und ohne Wartezeit neu berechnet: Die Signalverarbeitung der A12-CPU stemmt diese rechenintensive Aufgabe mühelos.

Die Front-Kamera für Selfies ist mit Apples TrueDepth-Kamera ausgestattet: Sie stellt Porträts durch die Tiefenkarte noch besser frei und sorgt ausserdem dafür, dass das iPhone XR nur schon vom Hinsehen zuverlässig entsperrt wird.

Fazit

Nach dem Launch der 11er-Serie gehts preislich mit dem XR bergab. Allerdings erwartet den Käufer hier immer noch ein starkes Phone zu einem für Apple-Produkte erstaunlich tiefen Preis.


    Kommentare

    • hhur 01.11.2019, 16.33 Uhr

      Was soll denn dieser Preisalarm? Das weisse IPhon XR war bereits bei der Einführung im Oktober 2018 zum Preis von Fr. 649.-- im Sortiment!

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.