Interdiscount: Acer und mehr im Flyer-Check

Günstig oder Ladenhüter? Im Interdiscount-Flyer finden sich wieder viele spannende Produkte. PCtipp prüft ein Gamer-Laptop, ein All-in-one-Gerät und eine Systemkamera. Plus: Express-Checks

von Luca Diggelmann 12.07.2013
Acer Aspire V3-771G Acer Aspire V3-771G Zoom

Was: Laptop Acer Aspire V3-771G
Wo: in jeder Interdiscount-Filiale und unter www.interdiscount.ch
Wann: ab sofort, bis zum 21.Juli 2013, solange der Vorrat reicht
Preis: Fr. 993.65

Ein Gaming-Laptop zum günstigen Einsteigerpreis. Besonders stechen die verbauten 32 GB RAM hervor. Für ein Laptop äusserst ungewöhnlich

Die gesamte Ausstattung:

Modell: Acer Aspire V3-771G

Bildschirmdiagonale: 17.3 Zoll

Auflösung: Full HD (1600x900 Pixel)

Prozessor: Intel i7-3610QM (bis zu 3.3 GHz)

Grafikkarte: nVidia GeForce GT 650M (2GB)

RAM: 32 GB DDR3

Anschlüsse: USB 3.0, HDMI. CardReader

Optisches Laufwerk: DVD-Superdrive

Betriebssystem: Windows 8 64-bit

Gewicht: 3.2 kg

PCtipp meint: Was das Desktop-Ersatzmodell (kurz DTR) mit hohem Game-Faktor auszeichnet, sind seine Ausstattung, die ergonomisch hochwertigen Eigenschaften – bei einem sehr fairen Preisverhältnis. Der Reihe nach: Herz ist der Vierkern-Prozessor Core i7-3630QM, der dynamisch, je nach Auslastung der einzelnen Kerne, von 2,7 GHz bis 3,4 GHz taktet. Der CPU stehen insgesamt 32 GB an Arbeitsspeicher zur Verfügung – ein Novum für ein Notebook. Dank der integrierten 128 GB grossen SSD bootet Acers Aspire V3-771G in nur 10 Sekunden, bis das Windows-8-Geschoss einsatzbereit ist. Als Speicherbecken für Daten, Videos, Musik oder Fotos dient dabei die 1 TB grosse HDD. Weitere Pluspunkte sammelt das Notebook beim Bildschirm. Es ist matt, damit reflexionsarm, bietet aber eine noch ordentliche Blickwinkelunabhängigkeit von je 150°/150°- horizontal wie vertikal. Einzig die Ausleuchtung der LED-Hintergrundbeleuchtung fällt an den Ecken leicht ab. Die Akkulaufzeit ermittelten wir im Desktop-Modus mit 3:04 Stunden, bei hoher Auslastung (Spiele, Videos etc.) schrumpft sie allerdings auf unter 2 Stunden. Deshalb ist es ratsam, das Notebook, bei längeren Filmen per Netzteil mit Strom zu versorgen. Mit einem Gewicht von 3,3 kg büsst es auch an Mobilität ein. Immerhin besitzt es noch den Vorteil, dass man das Notebook schnell zusammenklappen und unter dem Tisch verschwinden lassen kann.

Dass man mit den 1699 Franken teuren Acer-Modell auch in hohen Auflösungen noch flüssig spielen kann, liegt am verbauten DirectX-11-Grafikchip Geforce GT650 (2 GB Video-RAM). Werden CPU und Grafikchip länger ausgelastet, fährt auch der Lüfter hörbar an. Allerdings reduziert er seine Umdrehungsgeschwindigkeit ebenso schnell, sobald diese Hochleistungskomponenten nicht mehr ganz so stark in Anspruch genommen werden. Daneben hat der Hersteller ein Blu-ray-Kombi-Laufwerk (Blu-rays lesen plus DVD-Brenner) integriert. Nebst je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Ports sind zudem eine HDMI-Schnittstelle, Gigabit-/ WLAN-N und Bluetooth vorhanden.

Kein Schnäppchen und keinen Test mehr versäumen? Das Digital-Abo vom PCtipp gibts bereits ab 25 Franken!

Fazit: Das Acer Aspire V3-771G ist ein hervorragendes Desktop-Ersatzmodell. Tempo, Ausstattung und der matte Bildschirm machen es zum günstigen Einstieg in die mobile Gamer-Welt.

Auf der nächsten Seite: All-in-one-PC von HP für Fr. 1599.-

Seite 1 von 4
       
       

    Kommentare

    • swissmac 12.07.2013, 23.27 Uhr

      Günstiger Einstieg ist der richtige Kommentar. Bei einer GT 650M sollte man nicht all zu viel Grafik erwarten. Habe bei mir eine etwas ältere, aber doch deutlich schnellere GTX 560 M eingebaut und schätze Grafik auf etwa gleichem Level wie eine XB 360 und die ist ja wirklich uralt ... Für weniger Geld gibt's bereits Systeme von Lenovo mit GTX 660M. Ich würde eher sowas kaufen ...

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.