Firmenlink

ESET

 

Test: HP Pavilion 23 AIO

Sie suchen einen preiswertes All-in-One-PC, vielleicht sogar mit mattem Bildschirm? Dann könnte der Pavilion 23 von HP etwas für Sie sein, wie unser Test zeigt.

von Hannes Weber 02.06.2014

Schade: Der All-in-One-PC HP Pavilion 23-g030ez muss ohne Touchscreen auskommen. An berührungsempfindliche Bildschirme haben wir uns bei All-in-Ones mit Windows 8 fast schon gewöhnt. Immerhin lässt sich Windows 8.1 seit dem letzten Update aber auch mit Maus und Tastatur ganz komfortabel bedienen. Das Fehlen eines Touch-Panels bringt beim Pavilion 23 auch Vorteile mit sich: So handelt es sich um einen matten Bildschirm mit IPS-Panel. Entsprechend spiegelt das Display kaum und der Blickwinkel fällt angenehm gross aus. Die Auflösung geht mit Full HD in Ordnung, die Farben wirken natürlich. Insgesamt ein guter Bildschirm.

Von vorne sieht HPs Pavilion 23 durchaus schick aus Von vorne sieht HPs Pavilion 23 durchaus schick aus Zoom

Der All-in-One (AIO) lässt sich leider nicht in der Höhe verstellen, der Neigungswinkel lässt sich aber frei einstellen. Von vorn macht der Pavilion 23 dank schwarzem Klavierlackrahmen und Alustandfuss einen recht schicken Eindruck. Hintenrum wirkt das Plastikgehäuse weniger hochwertig, aber da muss man ja auch nicht hinschauen. Die Verarbeitung ist gewohnt solide.

Für den Antrieb ist im Pavilion 23 ein Strom sparender Core i7 zuständig, der über vier Kerne und HyperThreading verfügt und im Boost-Modus bis auf 3 GHz taktet. Ausreichend Leistung also für den Alltag. Assistiert wird er von 8 GB Arbeitsspeicher, die Festplatte bietet 1 TB Platz. Auch einfache Multimediaaufgaben bewältigt der AIO dank integrierter Intel HD Graphics 4600 problemlos, für anspruchsvollere Spiele fehlt allerdings mangels dedizierter Grafikkarte die nötige 3D-Power. Dafür fällt der Stromverbrauch sehr moderat aus. Im Leerlauf (Idle) haben wir rund 45 Watt, unter Last maximal um die 75 Watt gemessen.

Die Ausstattung ist Standardkost, nebst einem seitlich in den Rahmen integrierten DVD-Brenner gibts zwei seitliche USB-3.0-Anschlüsse und hinten noch einmal vier USB-2.0-Ports. Dazu wie üblich WLAN (11n), Webcam und einen LAN-Port. Zum Lieferumfang gehört auch eine drahtlose Maus-Tastatur-Kombination, an der es nichts auszusetzen gibt.

Tontechnisch konnte uns der All-in-One überzeugen, die Lautsprecher gefallen mit gutem Klang, Lautstärke und Bass fallen respektabel aus.

Fazit

Wer einen soliden All-in-One-PC für Arbeit und Multimedia sucht, wird mit dem HP Pavilion 23 gut bedient. Bild und Ton überzeugen, genau wie der moderate Stromverbrauch. Wer damit auch spielen oder nicht auf einen Touchscreen verzichten will, sollte sich anderweitig umschauen.

  • HP Pavilion 23-g030ez All-in-One

    Positiv:
    Bildschirm (matt), Lautsprecher, moderater Stromverbrauch
    Negativ:
    Nicht höhenverstellbar, kein Touchscreen
    Details:
    23"-LCD-Display (IPS, matt), Auflösung: 1920 x 1080, Intel Core i7-4765T (2,0–3,0 GHz), 8 GB RAM, 1 TB HDD, DVD-Brenner, 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, WLAN 11n, Gigabit-LAN, Windows 8.1, 7,2 kg
    Strassenpreis:
    Fr. 1169.-
    Info:
    www.digitec.ch
    PCtipp-Bewertung:
    4 Sterne

    Leserwertung

    62.5%
    12.5%
    25%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.