Firmenlink

ESET

 

Test: HP Tango (X)

von Claudia Maag 05.02.2019

Seitenpreis

Eine originale schwarze HP-Druckerpatrone kostet 42 Franken. Damit kann man laut Herstellerangaben 600 Seiten drucken. Das entspricht einem Seitenpreis von 7 Rappen. Für eine Schwarz-Weiss-Seite ist das ziemlich teuer.

Die originale Tri-Colour-Patrone (Cyan/Magenta/Gelb) druckt laut Hersteller ca. 415 Seiten. Eine Seite kostet somit rechnerisch 11 Rappen.

Empfehlung: Der Seitenpreis ist relativ hoch. Dieser Drucker ist entweder geeignet für Vieldrucker, dann aber mit einer Instant-Ink-Flatrate (300 Seiten/Monat für Fr. 10.95). Oder für Spardrucker, die mit einem guten Dutzend Seiten monatlich auskommen.

Der HP Tango X geöffnet Der HP Tango X geöffnet Zoom© cm/PCtipp

Folgekosten 

15 Seiten kostenlos

Wenn man sich für die HP-Instant-Ink-Services registriert, prüft der Drucker automatisch die Tintenfüllstände und bestellt nach Bedarf neue Tinte. Mehr Informationen dazu finden Sie unter go.pctipp.ch/1860.

Es lohnt sich, die Tarife zu vergleichen und sich zu überlegen, wie viele Seiten Papier man pro Monat ca. druckt. Mit dem Gratis-Tarif kann man kostenlos 15 Seiten pro Monat drucken. In der monatlichen Gebühr sind Tinte, Versand und Recycling inbegriffen. Gemäss Hersteller kostet allerdings jedes zusätzliche Kontingent von 10 Seiten 1 Franken. 

Wenn Sie in einem Monat nicht alle im Tarif vorgesehenen Seiten drucken, werden Ihnen diese quasi gutgeschrieben – allerdings «maximal 1 Monat übertragen» laut Webseite. Dies gilt für alle kostenpflichtigen Tarife. Für den Gratis-Tarif gelte dies nicht. 

Gratis-Fotos ab Smartphone

Hinweis: Auf unsere Nachfrage teilte HP mit, dass der Gratis-Tarif nicht für den HP Tango (X) gilt. Diese Information ist nicht auf der Webseite zu finden. Man habe für die Generation Smartphone den Tarif so abgewandelt (Tango-Prämie): Ab Fr. 3.95 kann man unbegrenzt Fotos vom Smartphone/Tablet ausdrucken. Das gilt allerdings nur, wenn man sich für einen kostenpflichtigen HP-Instant-Tarif angemeldet hat. Mehr Informationen zu diesem Abo finden Sie auf dieser Webseite.

Alternativ kann man auch für den Tango die Instant-Ink-Flatrate (300 Seiten/Monat für Fr. 10.95) kaufen, was wir Vieldruckern empfehlen.

Fazit

Der HP Tango (X) wurde als Smart-Home- und Lifestyle-Drucker entwickelt. Durch die App, mit welcher der Drucker eingerichtet und gesteuert wird, ist die Handhabung sehr benutzerfreundlich. Durch die WLAN-Verbindung kann von mehreren Geräten aus gedruckt werden. Da der Seitenpreis relativ hoch ist, eignet sich der Tango für Vieldrucker mit Ink-Flatrate oder für Spardrucker, die mit einem guten Dutzend Seiten pro Monat zurechtkommen. Allerdings ist das Gerät etwas laut und beim Tempo nur Mittelmass. 

  • HP Tango (X)

    Positiv:
    Design, Grösse, Bedienung via App sehr benutzerfreundlich, drahtloses Drucken (WLAN), Drucken von mehreren Geräten, 15 kostenlose Seiten/Monat mit HP-Instant-Ink-Service
    Negativ:
    Beidseitiger Druck nur manuell, relativ hoher Seitenpreis, eher laut, Drucktempo mittelmässig
    Details:
    Drahtloses Drucken (WLAN), thermischer HP-Tintenstrahldruck, beidseitiger Druck nur manuell, Steuerung über App, Status- und Papier-LED, Randlosdruck (bis 13 × 18 Zentimeter), Patronenzugangsklappe, Weiterleiten über E-Mail oder die Cloud, 2 Jahre Garantie
    Strassenpreis:
    Fr. 189.–
    Info:
    store.hp.com/SwitzerlandStore/Merch/Product.aspx?id=3DP65B&opt=BHC&sel=PRN
    PCtipp-Bewertung:
    4 Sterne

    Leserwertung

    0%
    0%
    0%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?

Tags: Test, HP, Drucker
Seite 2 von 2

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.