Test: Mesh-Set Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit

Bedienung, Tempo und Reichweite sollen die schlagenden Argumente sein, sich Devolos aktuelles Mesh-Starter-Set, das Multiroom-WiFi-Kit, zuzulegen. Das hält PCtipp davon.

von Daniel Bader 16.07.2019
Das Mesh-Netzwerk: Devolos Magic-2-Adapter im Einsatz Das Mesh-Netzwerk: Devolos Magic-2-Adapter im Einsatz Zoom© Devolo

Was das Devolo-Set von anderen Netzwerkgeräten unterscheidet, ist die Technologie: Die Geräte beruhen auf der PowerLine-Communications-Technik, kurz PLC. Diese nutzt die herkömmlichen 230-V-Stromleitungen einer Wohnung/eines Hauses als Trägermedium für das Netzwerk. Damit wird eine gewöhnliche Steckdose quasi zur «Netzwerksteckdose». Zur Übermittlung werden die Daten umgewandelt und auf ein Trägersignal, das durch die Leitungen geschickt wird, aufmoduliert. Am Endpunkt wird aus dem «gepackten» Signal das Nutzsignal wieder zurückgewonnen. Damit sich das Strom- und Datennetz nicht gegenseitig stören, benutzen die Geräte entsprechende Filter, die beispielsweise dafür sorgen, dass der Einschaltstrom einer Stehlampe oder auch magnetische Felder von Boxen, Mikrowellengeräten oder auch Fremdsignale von DECT-Telefonen das Nutzsignal einer Übertragung nicht negativ beeinflussen.

Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit: die Verpackung Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit: die Verpackung Zoom© Devolo

Weitere Eigenheit des modernen Powerline-Adapter-Sets von Devolo ist die sogenannte MIMO-Funktion (Multiple Input Multiple Output). Dabei nutzt jeder Adapter alle drei zur Verfügung stehenden Adern des Stromkreises (Phase L, Neutralleiter N und Schutzleiter PE) aus, um ein schnelles und stabiles Gigabit-Powerline-Netzwerk zu realisieren. Mit aktuell bis zu 2400 Mbit/s und einer typischen Reichweite von bis zu 500 Metern innerhalb einer typischen Hausverdrahtung kann das Magic-2-Set folglich auch für grosse Räume genutzt werden. Und drittens: Das Devolo-Modell kombiniert die schnelle Powerline-Technologie mit WLAN-ac-/n-Funk (max. 866/300 Mbit/s), um den Netzwerkradius weiter zu steigern.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Die Installation 

Die Installation

Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit: Das 3er-Set gibts für knapp 370 Franken Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit: Das 3er-Set gibts für knapp 370 Franken Zoom© Devolo

Das getestete Powerline-Set Magic 2 Multiroom-Kit (Version WiFi 2-1-3) besteht aus drei Adaptern, im Detail aus einer «Base» und zwei «Satelliten»-Adaptern. Das Starter-Set lässt sich zudem um weitere Satelliten-Geräte ergänzen. Die Base besitzt einen Gbit-LAN-Port, der an den Modem-Router angeschlossen wird. Die beiden Satelliten sind mit je zwei Gigabit-LAN-Ports ausgestattet. Die Installation verläuft typischerweise ohne Software und ist innert weniger Minuten erledigt.

Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit: Hier soll das Mesh-Set eingesetzt werden Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit: Hier soll das Mesh-Set eingesetzt werden Zoom© Devolo

Dabei genügt es, die Adapter nacheinander in Steckdosen zu stecken – und schlicht abzuwarten. Die Adapter finden sich, synchronisieren sich aufeinander und spannen automatisch ein Mesh-Netzwerk auf – fertig. Signalisiert wird die erfolgreiche im Fachjargon auch als «Pairing» bezeichnete Prozedur immer visuell, meist durch eine konstant leuchtende LED an den Geräten. Falls diese automatische Synchronisation nicht gelingt, können die Adapter auch manuell gepairt werden. Dafür bietet der Hersteller Devolo eine entsprechende Taste an seinen Geräten. Sind die Adapter erfolgreich aufeinander geeicht, können nun, im letzten Schritt, diese Satelliten wie gewünscht in den entsprechenden Räumen platziert und mit den Endgeräten wie etwa einem Netzwerkspeicher, Fernseher oder Blu-ray-Player verbunden werden. Limitiert sind die kabelgebundenen Anschlüsse an Endgeräten aufgrund der zur Verfügung gestellten Ethernet-Buchsen der Satelliten-Adapter.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Betrieb und App

Betrieb und App

Home-Network-App: für Smartphones und Tablets Home-Network-App: für Smartphones und Tablets Zoom Das Grund-Set der getesteten Magic-2-Version WiFi 2-1-3 besteht, wie bereits erwähnt, aus insgesamt drei Netzwerkadaptern (einer «Base» und zwei «Satelliten»). Nach der Inbetriebnahme spannen die drei Geräte automatisch ein Mesh-Netzwerk unter einer SSID (der WLAN-Name) auf – fertig. Im Powerline-Tempotest überzeugte das Magic-2-Set mit sehr hohen Datenraten von 700 bis knapp 900 Mbit/s. Damit ist das Starter-Set prädestiniert für 4K-Videostreaming, Gaming sowie Zugriffe auf Netzwerkspeicher, um grosse Dateien im Netzwerk von A nach B zu transferieren. Wird auf den in den Satelliten verbauten Access-Point zurückgegriffen, dann funkt Magic 2 mit bis zu 866 Mbit/s. Nach 50 Metern bleiben davon noch 211 Mbit/s übrig, im Abstand von 100 Metern haben wir mit dem zweiten Satelliten 207 Mbit/s (jeweils Notebook-Gegenstelle) gemessen.

Devolos Home-Network-App für das Multiroom-Kit Magic 2 Devolos Home-Network-App für das Multiroom-Kit Magic 2 Zoom© Devolo

Prima App: Genauso zuverlässig wie der Mesh-Verbund arbeitet, überzeugt auch die neue, kostenlose Devolo-App «Home Network». Mit ihr lassen sich typische Funktionen wie eine Kindersicherung oder auch ein Gästenetzwerk aufbauen. Einen Wermutstropfen gibt es dennoch: Ältere Devolo-Adapter lassen sich mit der neuen Magic-Variante nicht koppeln, da sie beide auf einen unterschiedlichen Übertragungsstandard setzen und deshalb schlicht nicht kompatibel miteinander sind. Immerhin können sie aber noch im gleichen Haushalt parallel (also in unterschiedlichen Netzwerken) betrieben werden. 

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Fazit

Fazit

Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit: das 3er-Set Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit: das 3er-Set Zoom© Devolo

Mit Magic 2 ist dem Powerline-Pionier Devolo ein grosser Wurf gelungen. Mit dem flinken Dreier lassen sich, dank schnellem und stabilem Mesh-Netzwerk, auch grosse Datenströme unterbrechungsfrei von A nach B bewegen. Die Vorteile des Sets sind die sehr einfache Inbetriebnahme, das Verwalten mit der leicht zu bedienenden App sowie auch das hohe Tempo, das Magic 2 an den Tag legt. Schade ist allerdings auch, dass sich Magic 2 mit älteren Powerline-Adaptern nicht so koppeln lässt, dass der Benutzer von einem einzigen grossen Mesh-Netzwerk profitieren kann. Immerhin «duldet» Magic 2 aber Devolos Powerline-Adapter früherer Generationen, womit sich auch diese natürlich weiterhin verwenden lassen.

Tags: Router, Test
Seite 1 von 4
       
       

Kommentare

  • Coquin 16.07.2019, 17.02 Uhr

    Frage: Wie funktioniert das "Mesh-Set Devolo Magic 2 WiFi 2-1-3 Multiroom-Kit" in einer Liegenschaft, welche über 50 Jahre alt ist und natürlich auch die meisten Stromkabel? Danke im Voraus für die Auskünfte. Freundliche Grüsse Coquin

  • POGO 1104 16.07.2019, 17.15 Uhr

    Das kann dir niemand zuverlässig beantworten. Es hängt nicht so sehr vom Alter der Elektroinstallation ab (die sich nicht grundlegend verändert hat die letzten 50 Jahre), sondern vielmehr vom Umfeld, was sonst noch alles für Geräte in den Steckdosen eingesteckt sind.... Kurz: Du musst es ausprobieren. Entweder es funktioniert gut oder zickt rum. Kann auch gut und gerne monate-jahrelang problemlos funktionieren und dann plötzlich rumzicken. Bei Powerline weiss man nie....

  • Coquin 18.07.2019, 18.54 Uhr

    Vielen Dank Pogo und einen schönen Abend VG Coquin

weitere Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.