Firmenlink

ESET

 

Hands-on: Huawei Mate 30 Pro

Im Rahmen von Huaweis Messe «Rethink Possibilities» in München konnte der PCtipp ein kurzes Hands-on-Video von Huaweis neuem Spitzenmodell, dem Mate 30 Pro, machen.

von Daniel Bader 20.09.2019

Das Smartphone ist 6,53 Zoll gross und 7,3 Zentimeter breit. Dreh- und Angelpunkt innen drin ist der neue Kirin-990-5G-SoC-Prozessor mit integriertem 5G-Modem. Weiteres Highlight sind das Quad-Kamerasystem sowie das sogenannte «Waterfall»-Design. Das Smartphone kommt dabei an seinen Rändern auf ein gekrümmtes Winkelmass von 88 Grad, «um», wie Huawei meint, «die Anzeigefläche von Kante zu Kante zu maximieren».

Neu dazugekommen ist ausserdem beim Mate 30 Pro eine «Side-Touch»-Interaktionsfunktion. Dabei handelt es sich um unsichtbare virtuelle Tasten, welche die klassischen seitlichen Lautstärketasten ersetzen. Mit der Funktion können Benutzer auch die Position der Lautstärketasten auf beiden Seiten des Geräts (!) anpassen. Zur Sicherheit sollen ferner Huaweis bekanntes 3D-Face-Unlock und der In-Screen-Fingerprint beitragen. Auf der Rückseite des Handys ist natürlich das neue, kreisförmig angeordnete Kamerasystem die auffälligste Komponente. Das Mate 30 Pro verfügt rückseitig über ein Quad-Kamerasystem mit einer 40-Mpx-Cine-Kamera, einer 40-Mpx-SuperSensing-Kamera, einer 8-Mpx-Teleobjektivkamera (mit 3-fachem optischem Zoom) und einer 3D-Depth-Sensing-Kamera für den Tiefeneffekt, um beispielsweise Porträtfotos zu schiessen.

Huaweis Mate 30 Pro im Hands-on-Test Huaweis Mate 30 Pro im Hands-on-Test Zoom© PCtipp

Die SuperSensing-Cine-Kamera verfügt über einen grossen 1/1,54-Zoll-Sensor mit einer maximalen Video-ISO von 51200, um Videos mit einem erweiterten Dynamikbereich bei 4K/60 fps sowie Ultra-Slow-Motion bei höchstens 7680 fps aufzunehmen. Sie unterstützt zudem 4K-Low-Light-Ultra-Wide-Zeitraffervideos. Zudem sind auch eine optische Bildstabilisierung (OIS) + AI-Stabilisierung (AIS) und 3D-Tiefenmessung integriert.

Das Mate 30 Pro 5G verfügt über 14 Antennen für 5G, der Akku ist auf insgesamt 4500 mAh spezifiziert. Zudem sind auch die kabelgebundenen und kabellosen Huawei-SuperCharge-Technologien mit an Bord. Bei der kabellosen Aufladefunktion will der Hersteller den Aufladeprozess um den Faktor 2 beschleunigt haben. Darüber hinaus soll auch ein verbessertes kabelloses Rückwärtsladen mit anderen Geräten optimiert worden sein.

Huawei will das Gerät noch 2019 auf den Schweizer Markt bringen. Die exakten Preise sind noch nicht bekannt. Sie sollen sich für die 256-GB-Variante bei etwa 1199 Franken bewegen. Mehr Infos zu dem Huawei-Event finden Sie hier.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.