Firmenlink

ESET

 

Im Test: Xiaomi Mi Mix 5G

von Daniel Bader 21.05.2019



Glatte Rückseite Glatte Rückseite Zoom

Zum Handling

Das Handy selbst kommt auf ein stattliches Gewicht von 228 Gramm, ist damit kein Leichtgewicht und liegt zwar schwer, aber keineswegs schlecht in der Hand. Das Notch-lose und nahezu randfreie Amoled-Display misst in der Diagonale 6,4 Zoll. Auf der linken Seite befindet sich die Xiaomi-typische Taste, um den Google-Assistent direkt aufzurufen. Auf der rechten Seite befindet sich der Ein- und Ausschaltknopf sowie der Lautsprecherregler. Eine Kopfhörerbuchse gibt es nicht mehr, dafür auf der Unterseite einen USB-C-Port, an dem sich das Gerät nicht nur kabelgebunden aufladen lässt, sondern auch per mitgeliefertem USB-C-zu-Klinken-Adapter mit einem Audio-Klinkenstecker gekoppelt werden kann. Im Innern arbeitet der topaktuelle Snapdragon-855-Prozessor von Qualcomm, unterstützt von 6 GB RAM und 128 GB Nutzspeicher. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 3800 mAh.

Der Slider erspart uns einen Frontnotch Der Slider erspart uns einen Frontnotch Zoom© PCtipp

Im Test hielt das Gerät damit, bei typischem Gebrauch (Surfen, Filme anschauen, mehrere Browser-Tabs geöffnet) etwa 1,5 bis 2 Tage durch. Damit liegt das Mi Mix 3 5G im oberen Drittel der Geräte. Muss das Gerät hingegen aufgeladen werden, vergehen etwa 30 Minuten, bis die Kapazität rund 50 Prozent beträgt, und nochmal weitere 50 Minuten, bis das Aufladen mit 100 Prozent abgeschlossen ist. Aufgestartet ist das Smartphone mit Android 9 und Xiaomi-eigener Oberfläche MIUI in Version 10.3 innert 16 Sekunden. Beim AnTuTu-Benchmark erreicht das Gerät 369'800 Punkte. Zwar darf man diese Benchmarks nicht überbewerten, dennoch dürfte das Gerät damit zu den derzeit schnellsten Smartphones zählen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Wie schnell ist 5G? Fazit und Bewertung

Tags: Test
Seite 2 von 3
       
       

    Kommentare

    • flacocuchento 21.05.2019, 17.45 Uhr

      Kein Chinesen Smartphone mehr, da sonst der Trump mir das dann auch noch abstellt.

    • POGO 1104 21.05.2019, 18.11 Uhr

      Kein Chinesen Smartphone mehr, da sonst der Trump mir das dann auch noch abstellt.Das kannst du nicht vergleichen. Trump stellt Huawei wegen deren Netzwerktechnik ab, nicht wegen der Smartphones. Xiaomi stellt keine Netzwerktechnik her

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.